• Region

Badi-Beizli Biglen: "Wir machen es wieder"

Abgesehen vom regnerischen Juni war die Bigler Badi-Beizli-Wirtin Ursula Etzensperger zufrieden mit der letzten Saison. Auch dieses Jahr will sie bas Beizli führen – mit ausgebautem Angebot.

Hängt eine weitere Saison an: Badi-Beizli-Wirtin Ursula Etzensperger. (Bild: Archiv BERN-OST)
Steht auch diese Saison am Basi-Beizli-Herd: Barbara "Babs" Streit. (Bild: Archiv BERN-OST)

"Ja, wir machen es wieder", sagt Ursula Etzensperger auf die Frage, wie es mit der neuen Saison aussieht. Wie letztes Jahr wird sie das Beizli wieder mit Barbara "Babs" Streit betreiben.

 

Die beiden haben sich zudem Neues überlegt und holen ein altbekanntes Gesicht zurück: "Wir wollen mehr Events machen und dabei werden wir von Peter Tanner unterstützt", sagt Etzensperger. Tanner übernahm 2017 zusammen mit Etzensperger das Beizli, überliess seinen Posten im Jahr darauf aber Streit.

 

Geplant sind Events an den Vollmondabenden, Brunches und weitere kulinarische Anlässe, bei denen zum Beispiel Paella, Spaghetti und eine asiatische Nudelpfanne vor den Gästen zubereitet werden. "Dazu möchten wir jeweils auch Musik organisieren", sagt Etzensperger zu ihren Plänen.

 

Aufgehen wird das Badi-Beizli wieder am Muttertag, 12. Mai.


Autor
Isabelle Berger, isabelle.berger@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 27.01.2019
Geändert: 27.01.2019
Klicks heute:
Klicks total: