• Kultur

Barn Boys Band: Nach fast 40 Jahren wieder auf der Bühne

Die Barn Boys, die ab Mitte der sechziger bis Anfangs der achtziger Jahre in einem Stöckli in Vielbringen probten, haben sich wieder zusammen getan. „Wir sind jetzt pensioniert und haben Zeit zum üben“, sagt Schlagzeuger Peter Hubacher.

Die Barn Boys spielen für BERN-OST "Lüt mer a" von Hanery Amman. (Video: Tobias Kühn)

Kennengelernt hatten sich die jungen „Barn Boys“ am Lehrerseminar. „Wir wollten ursprünglich Jazz spielen“, erinnert sich Peter Hubacher. Daraus entstand ein Mix aus Blues, Rock und Tanzmusik, mit dem die Band unter anderem in Skiorten auftrat. Seinen Namen hatte das „Barn Boys Sextett“ aufgrund seines Probelokales, einem Stöckli in Vielbringen.

 

Bald vierzig Jahre später ist die Formation beinahe in der Originalbesetzung von 1982 zurück. Lediglich der 2010 verstorbene Keyboarder Kurt Spring ist nicht mehr dabei. An den Tasten werden Jerry Guanter (Trompete), Peter Baumgartner (Sax), Johnny Streit (Gitarre), Hugo Brönimann (Bass) und Peter Hubacher (Schlagzeug) daher von Fritz Käser unterstützt.

 

Zu hören sind die Barn Boys vorerst am kommenden Samstag, 13. Oktober im Rössli Heistrich und im November im Bären Walkringen.


Autor
Tobias Kühn, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 09.10.2018
Geändert: 09.10.2018
Klicks heute:
Klicks total: