• Region

Benefizanlass für Flüchtlinge: Mit Bauchtanz für etwas Wärme

Orientalische Tänze und Berichte über das Erlebte: Im Rahmen einer Benefizveranstaltung sammelt die Worberin Danièle Baumgartner gemeinsam mit der Kulturfabrik Bigla Spenden für die Hilfsorganisation schwizerchrüz.ch. Im Wunsch zu helfen bestärkt hat sie ihr eigener Einsatz als Volunteer.

8213744e4ded560710685944d4e0660e.jpg
8213744e4ded560710685944d4e0660e.jpg
Der Tanz als Verbindung: "Man versteht sich wortlos." (Bild: Babs Oesch/zvg)
486b1aefa5a50e9703456858454e45ff.jpg
In "Tanz-dich-Frau" wird die dunkle, ... (Bild: Babs Oesch/zvg)
352a266332e636ff8533825720a21190.jpg
... die sinnlich-geheimnisvolle ... (Bild: Babs Oesch/zvg)
e4ec625343a6ee124c257209a36ca610.jpg
... und die verspielte Seite der Frau getanzt. (Bild: Daniel Wild/zvg)
3dea2b859f906d2ace32f844ed2933dc.jpg
Im Flüchtlingscamp auf Lesbos traf Danièle Baumgartner den kleinen Omar, der auf der Flucht ohne ärztliche Betreuung geboren wurde. (Bild: Archiv BERN-OST)
8213744e4ded560710685944d4e0660e.jpg
486b1aefa5a50e9703456858454e45ff.jpg
352a266332e636ff8533825720a21190.jpg
e4ec625343a6ee124c257209a36ca610.jpg
3dea2b859f906d2ace32f844ed2933dc.jpg

Im Frühling reiste Danièle Baumgartner nach Griechenland, um in einem Flüchtlingscamp den schutzsuchenden Frauen mit Tanz und Hennamalerei ein paar fröhliche Momente zu schenken. „Über das Tanzen findet man schnell Zugang zueinander. Man versteht sich wortlos“, sagte Baumgartner, die in Worb ein Tanzstudio führt, im Vorfeld der Reise.

Zurück aus Griechenland berichtete sie auf BERN-OST über die berührendsten Momente ihres Einsatzes auf der griechischen Insel Lesbos. Von Frauen, die Krieg und Flucht erlebt haben und von ihren Angehörigen getrennt wurden. Von der ihr entgegengebrachten Herzlichkeit und von Bergen von Schwimmwesten, die ihr das Ausmass des Leids vor Augen führten.

Wärme für die Flüchtlinge

In Hinblick auf die kommenden Wintertage organisiert die Worberin gemeinsam mit der Kulturfabrik Bigla eine Benefizveranstaltung, deren Erlös der Hilfsorganisation schwizerchrüz.ch zu Gute kommt. „Jetzt wird es kalt. Wir hoffen, dass wir den Flüchtlingen etwas Wärme geben können“, so Baumgartner.

Beim Anlass, der am 10. Dezember in  Biglen stattfindet, stehen Anfängerinnen und Profis gemeinsam auf der Bühne. Im September von den Schülerinnen und Lehrerinnen des Tanzstudios Layuna uraufgeführt, kommt die Show „Tanz-Dich-Frau“ zu Gunsten von Menschen in Not nochmals zur Aufführung.

„Es werden alle Facetten der Frau und des Frauseins getanzt. Dazu gehört auch der Mut. Der Mut, als Anfängerin auf eine Bühne zu stehen – oder eben in einem griechischen Flüchtlingslager einen Volunteereinsatz zu leisten“, schlägt die Tanzlehrerin eine Brücke zwischen dem orientalischen Tanz und der Flüchtlingshilfe.

Erlebnisberichte von Volunteers

Ebenfalls vor Ort sein wird Prix-Courage-Preisträger Michael Räber. Der Gründer von schwizerchrüz.ch gibt einen Einblick in die Tätigkeit seiner privaten Organisation. Zudem berichten Volunteers, die wie Danièle Baumgartner auf Lesbos waren, vor und nach der Veranstaltung in persönlichen Gesprächen über ihre Erlebnisse in den griechischen Flüchtlingscamps.


[i] Ein Einblick in die Show "Tanz-Dich-Frau" (Video) auf Facebook...

[i] Zum Veranstaltungseintrag auf BERN-OST...

[i] Siehe auch:

- „Traurige Mütter und plappernde Kinder im Flüchtlingscamp: Worberin Danièle Baumgartner ist zurück aus Griechenland“ vom 05.06.2016

- „Worberin Danièle Baumgartner: Tanzend ins Flüchtlingslager“ vom 05.05.2016


Autor*in
Eva Tschannen, eva.tschannen@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 04.12.2016
Geändert: 04.12.2016
Klicks heute:
Klicks total: