• Region

Biglen - Generationenwechsel bei Holz Schneider

Seit Anfang Jahr führen Michael und Florian Schneider die Holz Schneider GmbH in Biglen. Das von ihrem Vater Urs vor 28 Jahren gegründete Unternehmen geht damit an die nächste Generation über – und zieht an einen neuen Standort.

Firmengründer Urs Schneider (Mitte) mit den Brüdern und neuen Inhabern Michael (links) und Florian Schneider. (Bild: zvg)

„Die Situation hat sich geändert“, sagt Michael Schneider (40). Der gelernte Zimmermann ist seit zehn Jahren in der von seinem Vater Urs 1990 gegründeten Firma tätig. In Hinblick auf die Pensionierung des Gründers zeichnete sich bereits anlässlich des 25-Jahr-Jubiläums vor drei Jahren die Übergabe an die nächste Generation ab (BERN-OST berichtete). Dabei war ursprünglich Michael als alleiniger Geschäftsinhaber vorgesehen.

 

Auf Anfang Jahr erfolgte nun die Übernahme der Firma – gemeinsam mit Bruder Florian (42). „Ich bin auf ihn zugegangen, da wir uns sehr gut ergänzen“, so Schneider. Beide haben die Ausbildung als Zimmermann absolviert, Florian zuerst einen KV-Abschluss gemacht. Eine Ideallösung, wie Schneider weiter sagt. „Wir können uns gegenseitig entlasten und die Verantwortung wird auf zwei Schultern verteilt.“

 

Beide Generationen arbeiten zusammen

Bis anhin trug die Verantwortung Firmengründer Urs Schneider. 1990 wagte er den Schritt in die Selbständigkeit. In den Räumlichkeiten der eigenen Liegenschaft, einer ehemaligen Käserei, begann er mit dem Auf- und Ausbau von Holz Schneider, Schreinerei und Montagen.

 

Unterstützt wurde er dabei von seiner Frau Madlen, die während 28 Jahren die Büroarbeiten übernahm – und schon wenige Monate nach der Gründung von einem Mitarbeiter. „Unsere Eltern sind während der Übergangsphase von bis zu einem Jahr weiter im Geschäft tätig“, freut sich Schneider. Und auch anschliessend werde sein Vater noch kleinere Projekte übernehmen.

 

Dass Michael Schneider die Firma einst führen würde, war für ihn schon immer klar. „Oder zumindest seit ich 25 Jahre alt war“, ergänzt er mit einem Schmunzeln und erklärt: „Die Vielseitigkeit des Berufs, dass wir von Küchen, über Fenster, Parkett und Zimmereiarbeiten alles machen, viel draussen unterwegs sind und Kundenkontakt haben, das spornt mich an.“

 

Vergrössern, nicht verkleinern

In Hinblick auf die Firmenübernahme haben die Brüder gemeinsam die Holz Schneider GmbH gegründet. Auf Anfang Jahr erfolgte zudem der Umzug an die Hohle 8, in das ehemalige Lagerhaus der Mühle. Unter anderem, da sich das Büro bisher in den Privaträumlichkeiten befand. „Uns ist es wichtig, zentral arbeiten zu können“, sagt Schneider.

 

Da das Baugesuch noch hängig ist, werden die Räumlichkeiten vorerst jedoch erst als Lager und nicht für die Produktion genutzt. Längerfristig möchten die beiden Neu-Unternehmer jedoch vermehrt selber produzieren. Und je nach Auftragslage etwas grösser werden. „Sicher aber o nid chliner“, so Schneider mit einem Lachen.


Autor
Eva Tschannen, eva.tschannen@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 14.01.2019
Geändert: 14.01.2019
Klicks heute:
Klicks total: