• Region

Bolligen - Petition für medizinische Grundversorgung

Das Forum bp - ehemals Bolligen parteilos - fordert den Gemeinderat dazu auf, die medizinische Grundversorgung in Bolligen zu gewährleisten. Dafür sammeln sie Unterschriften.

Die Vorstandsmitglieder des Forum bp. Claudine Henggeler Senn, Asel Kojobaeva Gut, Roland Batt, Senta C. Haldimann und Rudolf Burger (von links). (Bild: zvg)

"Nachdem verschiedene in Bolligen praktizierende Ärztinnen und Ärzte ihre Praxis aufgegeben haben oder kurz vor ihrer Pensionierung stehen, ist die künftige ärztliche Versorgung der Bolliger Bevölkerung nicht mehr gewährleistet", schreibt das Forum bp.

 

Sie sammlen deshalb Unterschriften. In der Petition fordern sie den Gemeinderat auf, sich aktiv für die medizinische Grundversorgung einzusetzen.

 

Steigender Bedarf 

Laut Forum bp herrscht in Bolligen ein steigender Bedarf an hausärztlicher Versorgung, da rund 40 Prozent der Einwohnerinnen und Einwohner über 55-jährig seien. Weiter gehen sie von einem künftigen Bevölkerungswachstum aus, der wiederum ein grösseres Angebot an medizinischer Betreuung voraussetze.

 

Gründung eines Ärztezentrums

Die Lösung sehen sie in der Gründung eines Ärztezentrums in Bolligen. "Unter anderem ist mit auf Ärztezentren spezialisierten Firmen und mit der Bauunternehmung Frutiger AG abzuklären, inwiefern die Möglichkeit besteht, ein solches Zentrum in der Neuüberbauung im Flugbrunnenareal zu integrieren."

 

Ein Ärztezentrum sei ein attraktiver Arbeitsort und solle gerade junge Ärztinnen und Ärzte ansprechen.

 

[i] Weitere Infos zur Petition unter forumbp.ch. Dort ist auch ein Unterschriftsbogen zu finden.


Autor
pd/ls, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 04.07.2018
Geändert: 11.07.2018
Klicks heute:
Klicks total: