• Wirtschaft
  • BERN-OST exklusiv

Confiserie Berger übernimmt: Aus für das "Bäckerforum" in Oberdiessbach

Am 1. September 2018 eröffnete das Bäckerforum Aeschlimann im Gewerbepark Oberdiessbach eine Filiale. Nun ist für das Bäckerforum bereits Schluss. Nicht aber für Laden und Café: Beides wird von Unternehmer Chris Berger und seiner Partnerin Belinda Grütter von der Confiserie Berger übernommen und unter dem Namen "Houzofe Egge 36" weitergeführt.

Besonderheit der Bäckerei-Filiale im Gewerbepark Oberdiessbach: Man kann beim Brotbacken im Holzofen live zuschauen. (Bild: Archiv BERN-OST)
Lieber mehr Zeit für Mitarbeitende und Kundschaft: Simon (im Bild) und Romy Aeschlimann geben die Bäckerforum-Filiale in Oberdiessbach auf. (Bild: Archiv BERN-OST)
Übernehmen am 1. März: Chris Berger und Belinda Grütter. (Bild: Archiv BERN-OST)

„Ursprünglich waren wir überzeugt, mit unserem Betrieb mit Filialen wachsen zu wollen“, schreiben Romy und Simon Aeschlimann in einem Flyer an ihre Kunden über ihren Rückzug aus Oberdiessbach. Sie hätten aber bald gemerkt, dass ein dezentraler Betrieb nach vielen Prozessen und Logistik verlange, die das persönliche Miteinander in den Hintergrund drängten. „Für Prozesse und Logistik stehen wir morgens nicht gerne auf. Das wollen wir für unsere Mitarbeitenden und Kunden tun“, schreiben die beiden weiter. Zudem hätten sie mit der neuen Grösse ihrem ausgeprägten Qualitätssinn nicht mehr immer genügen können.

 

„Darum entschieden wir uns, die wunderschöne Filiale in Oberdiessbach in neue, passende Hände zu geben“, so Aeschlimanns. Diese fanden sie in Chris Berger und Belinda Grütter, deren Betrieb bereits optimal auf das Geschäftsmodell mit Filialen ausgelegt sei.

 

Wirtschaftliche Verstärkung angesichts von Verkehrsbauprojekten

Das „einzigartige Ambiente“ im Laden streicht denn auch Chris Berger neben den kostenfreien Parkplätzen und dem Holzofen in seiner Äusserung zur Übernahme heraus.  Aber auch wirtschaftliche Gründe: „In Münsingen stehen langwierige Umbauarbeiten bevor“, schreiben sie und zählen das Versetzen des Kreisels im Zentrum, den Bau der Entlastungsstrasse Nord und die Ortsdurchfahrtssanierung auf. „Während dieser Zeit wird die Zugänglichkeit zu unserem Laden am Dorfplatz erschwert sein“, so die beiden. Der „Houzofe Egge 36“ unterstütze ihr Unternehmen wirtschaftlich und sichere die Zukunft dessen und ihrer Arbeitsplätze.

 

Dass der Laden mit Café nicht nach der Confiserie Berger umbenannt wird, begründet Chris Berger damit, dass der Zustand der Filiale keine Änderungen bedinge. Zudem würde das rosarote Berger-Design nicht zu der von Grün geprägten Innenausstattung des Bäckerforums passen. Folglich bekomme die Filiale mit "Houzofe Egge 36" einen ganz neuen Namen.

 

Die Confiserie Berger wird die neue Filiale per 1. März übernehmen. Bisher betreibt sie fünf Filialen in Grosshöchstetten, Worb, Rubigen, Muri und Gümligen. Das Hauptgeschäft steht seit 1967 in Münsingen.


Autor*in
Res Reinhard, res.reinhard@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 22.01.2020
Geändert: 22.01.2020
Klicks heute:
Klicks total: