• Wirtschaft

Vergünstigte Einkaufsgutscheine: Oberdiessbach unterstützt Geschäfte und Bevölkerung

Die Gemeinde Oberdiessbach lanciert eine grosszügige Aktion: Mit vergünstigten Einkaufsgutscheinen will sie sowohl die lokale Wirtschaft wie auch deren Kundschaft in der Krise unterstützen.

Gibts jetzt 15 Prozent günstiger: Die bekannten Gutscheine des Vereins "Zäme für Oberdiessbach"

Viele Gewerbebetriebe stecken aufgrund des Lockdowns in finanziellen Schwierigkeiten, aber auch Haushalten drücken die aktuellen Umstände teilweise auf das Portemonnaie. Auf beides richtet sich die „Corona-Aktion“ der Gemeinde Oberdiessbach aus. „Wir wollen mit dieser Massnahme sowohl die einzelnen Haushalte als auch das Gewerbe, den Detailhandel und die Dienstleistungsbetriebe in dieser Situation gleichzeitig unterstützen“, sagt Roger Wisler, Gemeinderat mit Ressort Finanzen und Initiant der Aktion.

 

Gemeinde schenkt jedem Haushalt bis zu 45 Franken

Ab heute Freitag und bis zum 31. August verkauft die Gemeinde darum Einkaufsgutscheine im Wert von bis zu 300 Franken für den Einkauf in aktuell über vierzig Oberdiessbacher Geschäften mit einem Rabatt von 15 Prozent. „Damit wollen wir einen Anreiz schaffen, dass die Bürgerinnen und Bürger das Gewerbe im Dorf unterstützen“, sagt Wisler. Jeder der rund 1700 Oberdiessbacher Haushalte profitiert im Gegenzug von bis zu 45 Franken Rabatt beim Kauf eines Gutscheins.

 

Während die Geschäfte den vollen Betrag der eingelösten Gutscheine ausbezahlt bekommen, finanziert die Gemeinde den Rabatt. „Die Idee ist, den Betrag aus dem EvK-Fonds zu bezahlen“, sagt Wisler. So würde der Steuerhaushalt nicht belastet. Damit die Gemeinde die Kosten der Aktion im Griff habe, habe sie den Maximalwert der Gutscheine mit 300 Franken pro Haushalt „techlet“ und eine Einlösefrist bis zum 30. Juni 2021 gesetzt, sagt Wisler. Die Frist soll auch den Soforthilfe-Effekt für die Gewerbetreibenden sicherstellen.

 

Die Gemeinde sieht zudem einen Plan B vor, sollten die Gutscheine grossen Anklang finden und die befristete Aktion fortgesetzt werden. In diesem Falle würde der Gemeinderat über eine Belastung der steuerfinanzierten Wirtschaftshilfe befinden, so Wisler. Ob es dazu kommt, ist freilich noch offen, aber: „Wir glauben, dass die Aktion auf Anklang stösst“, sagt Wisler.

 

Erweiterte "Zäme für Oberdiessbach"-Gutscheine

Die Corona-Aktion ist keine gänzlich neue Idee. Seit Jahren kann man beim Verein „Zäme für Oberdiessbach“, der sich für ein aktives Dorfleben einsetzt, Einkaufsgutscheine für eine Reihe von teilnehmenden lokalen Geschäfte mit Eins-zu-eins-Wert kaufen. Es sind diese Gutscheine, die nun im Rahmen der Aktion um den 15 Prozent-Rabatt erweitert werden, wie Wisler erklärt.

 

Daneben, dass der Verein die Hälfte der Druckkosten für die Aktions-Gutscheine übernimmt, sorgt er auch dafür, dass sie bei noch mehr Geschäften als den bisher etwas über vierzig Betrieben akzeptiert werden und damit für die Käuferinnen und Käufer attraktiver werden. „Zäme für Oberdiessbach geht derzeit aktiv auf die Geschäfte zu, um sie zum Mitmachen zu überzeugen“, sagt Wisler.

 

Der Verein hoffe, dadurch auch längerfristig Geschäfte für die Gutscheine auch ohne Rabatt zu gewinnen. „Dadurch, dass die Gutscheine derzeit mit dem Rabatt günstiger sind, könnte das für einen Gewerbebetrieb nun bedeuten, dass auch neue Leute bei ihm einkaufen werden“, sagt Wisler. Insofern geht er davon aus, dass sich die aktuelle Liste der Geschäfte, die sich an der Corona-Aktion beteiligen, noch verlängern wird.

 

[i] Zur laufend aktualisierten Liste der teilnehmenden Geschäfte auf der Webseite der Gemeinde Oberdiessbach.


Autor*in
Isabelle Berger, isabelle.berger@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 01.05.2020
Geändert: 01.05.2020
Klicks heute:
Klicks total: