• Sport

Dominic Stricker in London: Trainingspartner der Tennis-Elite

Nachdem Roger Federer sich verletzte und Stanislav Wawrinka sich nicht qualifizierte, ist der Grosshöchstetter Dominik Stricker (18) der einzige Schweizer Tennisspieler an den ATP Finals in London. Er nimmt zwar nicht am Wettbewerb teil, spielt aber dennoch gegen die ganz Grossen des Sports.

Dominic Stricker in der O2 Arena in London (Bild: zvg)

Was für ein Jahr für das Tennis-Talent aus Grosshöchstetten. Trotz Corona dürfte es wohl der bisherige Höhepunkt der Karriere von Domiinc Stricker sein. Es ging schon im Januar los, als er von Roger Federer zum Training nach Dubai eingeladen wurde. Vor einem Monat gewann der 18-Jährige die Junioren-French-Open und heute weilt er in London, wo die ATP Finals stattfinden. Seit Montag 9. November ist er dort und wird als Trainingspartner für Stars wie Novak Djokovic, Dominic Thiem und Stefanos Tsitsipas eingesetzt. "Was für eine Ehre und zudem eine gute Möglichkeit auf diesem Niveau zu trainieren und den Besten zuzuschauen und davon zu lernen", schreibt Stricker auf seiner Webseite.

 

Gefragter Linkshänder

Wie auch schon bei Roger Federer ist Stricker als Linkshänder besonders gefragt bei Gegnern von Rafael Nadal. Am Sonntag trainierte er mit Andrej Rublew, am Dienstag mit Dominic Thiem und am Mittwoch mit Stefanos Tsitsipas. Sollte Nadal die Gruppenspiele überstehen, könnte er dann auf die Weltnummer 1, Novak Djokovic treffen. Es ist durchaus möglich, dass dieser dann die Dienste von Dominic Stricker in Anspruch nehmen wird.

 

Wenn die Erfolgskurve von Stricker wie bisher weiter ansteigt, ist nicht auszuschliessen, dass der Grosshöchstetter dereinst auch als Teilnehmer in London mitmischen kann.


Autor*in
Adrian Kammer, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 20.11.2020
Geändert: 20.11.2020
Klicks heute:
Klicks total: