• Wirtschaft

Erdbeerbauer Reto Schürch: Spatenstich für Tunnelanlagen

Am Donnerstag war der Spatenstich zur lange geplanten Erweiterung der Erdbeeranlage des Obstbaubetriebes Schürch in Zäziwil. Anwesend waren nebst der Familie Schürch auch Mitarbeiter der beteiligten Baufirmen.

Spatenstich mit (v.l.n.r.) Niklaus Bay, Remo Dobler, Ernst Schürch, Reto Schürch und Sandra Schürch mit der kleinen Vanessa. (Bild: zvg.)
Reto Schürch, Obstbauer in Lenzligen, mit Land in Grosshöchstetten und Zäziwil, muss ein geduldiger Mensch sein. Seit dem Jahr 2005 plant er, die bestehenden Tunnelanlagen zum Erdbeeranbau zu erweitern. Die nötige Umzonung weckte Widerstand und auch gegen die Baubewilligung gingen diverse Einsprachen ein.

Am Donnerstag war der Spatenstich. Anwesend waren nebst drei Generationen der Familie Schürch auch Niklaus Bay, Geschäftsführer der Cäsar Bay AG und Remo Dobler, Ingenieur bei Schmalz Ingenieur AG in Konolfingen. Die Konolfinger Baufirma Cäsar Bay fuhr mit einem Bagger auf.

Schürch freut sich auf die Zukunft. "Nach der langen Planungszeit und all den Nerven, die es brauchte, bis die Bewilligungen da waren, bin ich jetzt sehr glücklich, dass wir endlich loslegen können", sagt er gegenüber BERN-OST.

Erste Ernte im 2016

Auf 5000 Quadratmetern baute der Schürch Obstbaubetrieb bisher seine Erdbeeren in Tunnel an. Mit der Erweiterung wird sich die Fläche etwa verdoppeln. "Die hauptsächliche Bauphase wird im Juni sein, die Nacharbeiten werden sich aber wohl bis in den Winter hinziehen. Im nächsten Frühling beginnen wir dann mit der Produktion", sagt Schürch. "Im Juni 2016 werden wir zum ersten Mal ernten."

"Ich bin den Behörden dankbar für ihre Unterstützung, aber vorallem auch den Zäziwilern und Zäziwilerinnen, die der Umzonung zugestimmt haben", sagt Schürch. "Es ist wichtig, dass auch die einheimische Landwirtschaft unterstützt wird."

Nebst den (ungeheizten) Gewächshäusern oder Tunnel auf Zäziwilerseite ist auch ein beheiztes Treibhaus auf Grosshöchstetter Seite in Planung. Dort könnten die Erdbeerpflänzchen überwintern und es könnte viel früher im Jahr mit der Produktion begonnen werden. Davon möchte Schürch aber im Moment noch nicht sprechen, da hier die nötigen Bewilligungen noch fehlen.

 

[i] Siehe auch News-Bericht "Abstimmung in Grosshöchstetten: Obstbauer Reto Schürch ist erleichtert" vom 27.11.2013...

Autor
Anina Bundi, anina.bundi@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 25.04.2015
Geändert: 25.04.2015
Klicks heute:
Klicks total: