• Kultur

Worb in der Nacht: Fast so schön wie eine Städtereise

Zwei Nachtbilder von Fotograf Erwin Schneider zeigen Worb einmal als glitzernde Weltstadt und einmal die Region als ländliche Märchenwelt.

Worb am 8. Januar 2021 ca. 18.30 Uhr, auf dem Dentenberg aufgenommen. (Bild: zvg/Erwin Schneider)
8. Januar 2021, ca. 18.30 Uhr. "Wislen, Ballenbühl, Jungfraujoch fast in Linie, vom Dentenberg aus fotografiert". (Bild: zvg/Erwin Schneider)

Beklagt sich da jemand, dass man "ja nichts mehr machen kann wegen diesem Corona?" Ein Abendspaziergang auf den nächsten Hügel, um sein Zuhause von da aus zu betrachten, kann ganz neue Perspektiven öffnen und wunderbar mit einer Städtereise mithalten.

 

Grosstadtlichter und einsame Gehöfte

"Worb sieht doch ganz 'gross' aus", schreibt Fotograf Erwin Schneider aus Gysenstein zum ersten Bild. Er nahm es am 8. Januar, abends etwa um halb sechs vom Dentenberg aus auf.

 

Das zweite Bild entstand zur gleichen Zeit am gleichen Ort. Es zeigt ein ganz anderes, ländliches Bern-Ost: Einzelne Gehöfte auf dem Wislen in Worb (Vordergrund rechts) und dem Gysensteiner Ballenbühl (Gemeinde Konolfingen), "fast in Linie" mit dem Jungfraujoch, schreibt Schneider dazu.


Autor*in
abu, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 13.01.2021
Geändert: 13.01.2021
Klicks heute:
Klicks total: