• Sport

Frauenfussball NLB - Die Worberinnen endlich wieder effizient

Die Worberinnen wussten, dass es eine top Leistung braucht, damit man gegen die Nachwuchsspielerinnen der FC Zürich Frauen bestehen konnte. Die Femina Kickers zeigten mehrheitlich eine starke Leistung und wurden dementsprechend belohnt.

Die Zürcherinnen hatten den besseren Start. Sie machten früh Druck und bereits in der 13. Minute rettete das Torgehäuse vor einem frühen Rückstand. Worb kam mit der Zeit besser ins Spiel und Furger rannte nach einer schönen Kombination von Guillet, van Niekerk und Glarner alleine aufs Tor, die Torhüterin rettete aber stark. 

 

Anschliessend folgte ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte Van Niekerk nach einem Befreiungsschlag von Guillet die Zürcher Torwartin umlaufen und schob zur Führung ein. Somit ging Worb mit einem 0:1 in die Pause.

 

Wie erwartet machte der FC Zürich nach dem Wiederanpfiff sofort Druck. Die Worberinnen überstanden diese heikle Phase ohne Gegentor. Mehr noch: Stucki lancierte Schenkel mit einem sehenswerten Seitenwechsel. Diese nahm volles Risiko und schoss aus zwanzig Metern ein Traumtor in die weitere Ecke. In der 60. Minute erzielte Zürich nach einen Freistoss den Anschlusstreffer 1:2. Worb liess sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und erzielte fünf Minuten später das 3:1. Morger fing einen Abstoss erfolgreich ab, schob rüber zu Guillet, welche dann Van Niekerk in die Tiefe schickte. Diese umspielte den Torwart im 1:1 erfolgreich.

 

Die Worberinnen kämpften bis am Schluss und wehrten alle restlichen Angriffe der Zürcherinnen ab. Die Worber Defensive leistete heute tolle Arbeit. In der Nachspielzeit gelang Elena van Niekerk noch ihr drittes persönliche Tor: Sie erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld, zog los und umspielte erneut die Zürcher Schlussfrau.

 

Heute waren die Worberinnen endlich einmal wieder effizient. Das Passspiel funktionierte und die Freude über den Sieg gegen die starken Zürcherinnen war gross. Nächstes Wochenende hat die NLB kein Spiel. In zwei Wochen treffen die Worberinnen dann zu Hause auf die Frauen des SC Derendingen. Anpfiff ist um 18:00 Uhr. 

 

Tore: 0:1 44’ van Niekerk, 0:2 57’ Schenkel, 1:2 61’, 1:3 66’ van Niekerk, 1:4 95’ van Niekerk

 

Femina Kickers Worb: Baumann, Flückiger (67’ Hirt), Stucki, Suter, Di Pasquale, Hofer (59’ Morger), Guillet, Glarner (88’ Keller), Furger, Schenkel, van Niekerk

 

Bemerkungen: Worb ohne Kernen, Bünger (Aufgebot anderes Team), Mäusli, Lanfranconi, Chassot, Mathys (verletzt), Gutmann und Bazzi (krank)


Autor
Statistik

Erstellt: 02.04.2019
Geändert: 02.04.2019
Klicks heute:
Klicks total: