• Sport

Frauenfussball Nationalliga B - Worb verliert in St. Gallen 1:3

Das Nationalliga B Team der Femina Kickers Worb kann lange mit den Ostschweizerinnen mithalten und verliert am Ende 1:3.

Die enorme Hitze deutete bereits zu Beginn des Spiels auf schwierige Bedingungen hin. Dies hiess für die Worberinnen, den Ball möglichst in den eigenen Reihen halten und den Gegner laufen lassen. St. Gallen-Staad war allerdings mit guten Offensivkräften vertreten und so mussten die Gäste vorsichtig sein, um nicht ins offene Messer zu laufen. Im Strafraum der Femina Kickers Worb kam es nach einer Viertelstunde zu einem Durcheinander, wobei dies ein besseres Ende für die Ostschweizerinnen hatte und die Gastgeberinnen 1:0 in Führung brachte. Aber auch die Worberinnen gefielen zeitweise mit ihrem Kombinationsspiel und erarbeiteten sich unter anderem durch Stefanie Kipf zwei gefährliche Torabschlüsse.

 

In der Pause musste sich Worbs Kaptain Martina Suter leider auswechseln lassen. Sie wurde durch Fabienne Flückiger ersetzt. An der Partie änderte sich nur wenig, ausser dass das Heimteam noch etwas mehr Druck auf den Worber Strafraum aufsetzte. Die Worberinnen stellten sich auf ein schnelles Umschaltspiel in die Offensive ein, was auch einige Male gelang. Unter anderem in der 66. Minute, als Simone Hofer mit ihrem Ball auf die rechte Aussenbahn Martina Frey lancierte. Diese fackelte nicht lange und fand in der Mitte die freistehende Stefanie Kipf, welche den nicht unverdienten Ausgleich erzielen konnte. In der Folge wurden die Worberinnen wieder gefährlicher. Nur wenige Minuten später zog ein Weitschuss von Martina Frey knapp am Lattenkreuz vorbei. Auch Stefanie Kipf fand sich plötzlich wieder in einer sehenswerten Abschlussposition, bevorzugte den Pass auf Sturmkollegin Elena van Niekerk, was dann leider zu keinem Erfolg führte. In den letzten zehn Minuten erhöhten die Gastgeberinnen den Druck nochmals und erzielten zwei weitere Tore. Ein vierter Gegentreffer wurde aufgrund einer Abseitsposition nicht anerkannt. Den Schlusspunkt der Partie setzte mit Stefanie Kipf in der 90. Minute eine Worberin. Sie traf bei ihrem Abschluss noch die Latte und somit blieb es beim 3:1.

 

FC St. Gallen-Staad – Femina Kickers Worb 3:1 (1:0)

Stadion Espenmoos, St. Gallen - Hauptplatz 

Tore: 15. 1:0, 66. Kipf (Frey) 1:1, 84. 2:1, 87. 3:1

 

Femina Kickers Worb: Mäusli; Stucki, Suter (46. Flückiger), Schneider; Hofer; Frey, Guillet, Glarner, Furger (68. Kernen); van Niekerk, Kipf

 

Bemerkungen: Worb ohne Baumann, G. Mathys, Di Pasquale, Michel, Schenkel (alle verletzt); Morger, A. Mathys, Zogg, Chassot (alle 2. Mannschaft); 90. Lattenschuss Kipf

 

Am Sonntag, 10. Juni 2018 treffen die Worberinnen im letzten Spiel der Saison auf den SC Derendingen. Das Spiel wird, wie alle anderen Partien, um 15:30 Uhr angepfiffen.


Autor
Femina Kickers Worb
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 27.05.2018
Geändert: 05.06.2018
Klicks heute:
Klicks total: