• Region

Freimettigen - Kein Dorffest ohne DJ Speedy

DJ Speedy gehört zum Dorffest Freimettigen wie das Bier. Womit er sein Brot verdient, woher er seine Musikideen hat und warum er keine Koffer mehr schleppen muss, erzählt er im Interview mit BERN-OST.

Urs Rettenmund alias DJ Speedy legt nicht nur Platten auf. Zum Partysound wird auch gebrüllt, getanzt und das Partyvolk zum Feiern animiert. (Bild: Dorffestfreimettigen.ch)
Riesig ist es nicht, das Dorffest des SC Freimettigen, aber es hat Tradition und gehört zu den Fixpunkten im Jahr der regionalen Partylöwinnen und Festbrüder. 2020 jährt es sich zum 50. Mal, habe er mit Kollegen ausgerechnet, sagt Urs Rettenmund auf Nachfrage.

Seit 17 Jahren DJ am Dorffest

Rettenmund alias DJ Speedy gehört zum Dorffest wie Bier und Gummibärli. Der gebürtige Grosshöchstetter ist im Fest-OK und hat dort das Ressort "Werbung, DJ, Booking" unter sich. Ausserdem ist er Stamm-DJ am Fest. Beides schon lange. Im OK ist er seit etwa sechs Jahren, als DJ ist er heuer zum 17. Mal dabei.

Zu seinen Spitzenzeiten hatte DJ Speedy um die 40 Auftritte pro Jahr. "Damals hätte ich davon leben können. Es war für mich aber immer nur ein Hobby und ich habe immer 100 Prozent gearbeitet dazu", sagt der gelernte Koch, der heute als Teigmacher bei der Kambly arbeitet.

Die Stamm-DJs werden älter...

Jetzt, mit 42 Jahren, geht er es etwas langsamer an und legt seine Partymusik nur noch an jährlich stattfindenden Events, wie dem Dorffest, dem Mirchelfest oder der Brächete in Zäziwil auf. Aber sogar da möchte er, wie er sagt, langsam etwas "runterfahren". Auch die anderen Stamm-DJs am Dorffest sind nicht mehr die Jüngsten. "DJ Aspen ist vierzig, DJ Röfe achtundvierzig Jahre alt."

Die Suche nach Nachfolgern laufe, sei aber nicht so leicht. Besonders Junge, die "Partymusik" auflegten, seien dünn gesät. Techno und Hiphop seien beliebter. Partymusik, was heisst das genau? "Hits bis Ballermann, Schlager, etwas House und Hitparade", umschreibt er seinen Stil. Und wie macht er es, dass er als 40-jähriger à jour bleibt, was aktuelle Musik angeht? "Ich höre, was in der Hitparade ist. Auch die Bravo-Hits sind eine gute Quelle."

Leichtes Gepäck

Auflegen tut er heute nur noch mit dem Laptop, die Musik lädt er sich vom Internet herunter - über i-tunes aber teilweise auch gratis, "was man ja nicht sollte", wie er zugibt. Dafür muss er keine CD-Koffer mehr schleppen, und das ist ja auch etwas.

[i] Zum BERN-OST Veranstaltungseintrag...
www.dorffestscfreimettigen.ch
www.dj-speedy.ch

Autor
Anina Bundi, anina.bundi@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 28.07.2016
Geändert: 28.07.2016
Klicks heute:
Klicks total: