• Region

Worb - Der Friedhof wird zur Ruheoase umgestaltet

Der Worber Friedhof wird nach einem neu erarbeiteten Gesamtplanung umgestaltet. Um den täglichen Betrieb möglichst gering zu belasten, werden die Arbeiten über mehrere Jahre in einzelne Etappen aufgeteilt. Mitte November starteten die Bauarbeiten der ersten Umgestaltungsetappe. Die letzte soll voraussichtlich im Jahr 2040 stattfinden.

Der Friedhof Worb wird umgebaut. (Bild: BERN-OST Archiv)

"Entwicklungen im Bestattungswesen, neue Anordnungen der Grabfelder, Aufhebung der zum Teil verschachtelten Wegführungen, einzelne Bäume und Pflanzen, welche aus Sicherheitsgründen ersetzt werden müssen und der Leitungsersatz der bestehenden Wasserversorgungsleitungen, sind Gründe für die neue Umgestaltung der gesamten Friedhofsanlage", schreibt die Gemeindeverwaltung Worb. 

 

Wie die Worber Post (WoPo) berichtet, hat die Gemeinde Worb einen spezialisierten Landschaftsarchitekten, die Firma Buchmann Landschaftsarchitektur aus Langnau, mit der Erarbeitung der Gesamtplanung beauftragt.

 

Parkartige Gestaltung für mehr Aufenthaltsqualität

Neu sollen gemäss der WoPo die Gräber lockerer angeordnet und über mehrere Felder verteilt werden, womit mehr Aufenthaltsqualität geschaffen werde. Der Friedhof werde im Zuge der dichter werdenden Besiedlung Worbs vermehrt als Oase der Ruhe und Erholung genutzt. "Durch eine parkartige Gestaltung und die Schaffung von Sitzgelegenheiten öffnet er sich für ruhesuchende Menschen", schreibt die WoPo.

 

Auch auf die Bedürfnisse anderer Religionen soll künftig Rücksicht genommen werden. Mit dem bestehenden Angebot für verschiedene Urnenbeisetzungen werde versucht, diesen Rechnung zu tragen, sagt der zuständige Gemeinderat Urs Gerber gegenüber der WoPo. Weitere mögliche Bestattungsarten würden im Rahmen des laufenden Projekts abgeklärt.

 

Moslemgräber wären möglich

Für allfällige Moslemgräber (Ausrichtung nach Mekka) würde sich eines von mehreren zukünftigen Leerfeldern eignen. Ob in Worb für solche Gräber Bedarf bestehe, bleibe aber akzuklären, so Gerber.


Autor
pd/ib, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 04.12.2018
Geändert: 04.12.2018
Klicks heute:
Klicks total: