• Sport

Fussball 1. Liga - Der FC Münsingen deklassiert die Kickers aus Luzern mit 5:0

Die Aaretaler starteten hellwach ins Spiel und lagen bereits nach 24 Minuten mit 3:0 in Führung. Münsingen dominierte das Spiel nach Belieben. In der zweiten Halbzeit vergaben die Münsinger unzählige Tormöglichkeiten, so dass es am Ende schliesslich „nur“ 5:0 hiess.

Der FC Münsingen startete mit nur einer Änderung gegenüber dem Spiel vom letzten Sonntag in die Partie. Im Mittelfeld spielte Strahm anstelle von Christen. Münsingen kam wie die Feuerwehr aus der Garderobe. Lavorato profitierte bereits nach 7 Minuten von einem  provozierten Stellungsfehler in der Kickers Hintermannschaft und schob zum Führungstreffer ein. Praktisch im Gegenzug hatten die Luzerner die Gelegenheit auszugleichen. Dies war zugleich die einzige richtige Torchance vor dem Münsingen Gehäuse in der ersten Halbzeit.

 

Nach 19 Minuten spielte sich einmal mehr T. Dreier in Szene, der wiederum im Sturm agieren durfte. Er schob nach präziser Vorlage gekonnt in die rechte untere Ecke ein. Ein paar Minuten später konterten die Aaretaler die Gäste ein weiteres Mal gnadenlos aus.

T. Dreier schoss nach toller Vorarbeit von Lavorato das 3:0. Zu diesem Zeitpunkt waren erst 24 Minuten gespielt. In den restlichen Minuten der ersten Halbzeit kontrollierten die Münsinger das Spiel und brachten den Vorsprung ungefährdet in die Pause.

Zur zweiten Halbzeit wechselten die Luzerner gleich zweimal. Aber aus Sicht der Gastmannschaft änderte sich nicht viel. Thalmann, Murina, Lavorato und Strahm scheiterten  am glänzend reagierenden Torhüter der Luzerner. In der 56 Minute kombinierten sich Lavorato und T. Dreier durch die Kickers Abwehr, so dass M. Dreier völlig freistehend zum 4:0 einschieben konnte.

 

In den weiteren 20 Minuten kamen Funaro, Hauswirth und Christen ins Spiel, anstelle von T. Dreier, Lavorato und Hubacher. Zwei Minuten stand Christen auf dem Platz, da eroberte er sich den Ball, marschierte durch die Abwehr der Innerschweizer und schob zum 5:0 Endstand ein.

 

In den restlichen Minuten des Spiels scheiterten Christen, M. Dreier und Hauswirth noch mehrmals am mirakulös reagierenden Torhüter der Luzerner, der heute klar der beste Mann auf Seite der Innerschweizer war. Nur ihm war es zu verdanken, dass die Niederlage für die Luzerner nicht noch höher ausfiel.

 

Nächstes Spiel:

Sonntag 20. August 15.00 Langenthal

FC Langenthal – FC Münsingen

 

Telegramm:

FC Münsingen – FC Kickers Luzern 5:0 (3:0)

Zuschauer:

 

Tore:

7. Minute 1:0 Lavorato

19. Minute 2:0 T.Dreier

24. Minute 3:0 T. Dreier

56. Minute 4:0 M. Dreier

72. Minute 5:0 Christen

 

Schiedsrichter: Hürlimann Roman

 

Der FC Münsingen spielte in folgender Formation:

Karrer, Thalmann, Mumenthaler, Schenkel, Rothen, Strahm, M. Dreier, Hubacher (70. Christen), Murina, Lavorato (68. Hauswirth), T. Dreier (61. Funaro)

 

Bemerkungen:

Plüss, Christen, Erzinger, Selmani verletzt


Autor
P. Nobs, FC Münsingen
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 18.08.2017
Geändert: 18.08.2017
Klicks heute:
Klicks total: