• Sport

Fussball 1. Liga - Der FC Münsingen gewinnt auswärts beim GC-Nachwuchs mit 2:1

Münsingen und GC lieferten sich in den ersten Minuten eine ausgeglichene Partie. In der 10. Minute ging der FC Münsingen durch Gasser in Führung. Ein paar Zeigerumdrehungen später glich GC durch eine schöne Einzelleistung das Spiel aus. Die Aaretaler gingen durch einen sehenswerten Treffer von Funaro noch vor der Pause wieder in Führung. Nach dem Seitenwechsel wurde die knappe 1:2 Führung ohne grössere Probleme über die Zeit geschaukelt.

Trainer Feuz war zu einer wichtigen Umstellung gezwungen. Für den formstarken Lavorato, der sich am Freitag im Training leicht verletzte, spielte Funaro. Im Tor gab heute Feuz dem Ersatztorhüter Schädeli eine Gelegenheit sich zu präsentieren.

Münsingen und der GC Nachwuchs tasteten sich in den ersten Minuten gegenseitig ab. Nach 10 Minuten flankte Funaro von der linken Seite in die Mitte, dort nahm Gasser den Ball gekonnt aus der Luft hinunter und schob routiniert zur 0:1 Führung ein. Fünf Minuten später erkämpfte sich ein Zürcher Flügelspieler den Ball, tanzte durch die ganze FCM Abwehr und liess Torhüter Schädeli beim 1:1 keine Chance. Unsere Aaretaler waren keineswegs geschockt. Erzinger und Gasser verpassten im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit die Führung nur knapp. GC hatte nur einmal eine Möglichkeit in Führung zu gehen, ein Distanzschuss aus zwanzig Meter landete aber nur an der Tor-Latte.

43 Minuten waren gespielt, als Funaro auf der linken Seite des Strafraumes aus 11 Meter zum Abschluss kam. Er schoss den Ball mit dem Aussenrist in die rechte obere Tor-Ecke. Was für ein Traumtor von Funaro. Denn es ist zu bemerken, dass Funaro heute nur spielte weil Lavorato verletzt passen musste. Trainer Feuz hat bei seiner Umstellung einmal mehr ein goldenes „Händchen“ bewiesen. Funaro war mit seiner präzisen Vorlage zum 0:1 und dem Torerfolg „Mann des Spiels“.

Die erste Halbzeit wurde mehrheitlich von schnellen Gegenstössen beider Mannschaften geprägt. Münsingen verbuchte in den ersten 45 Minuten mehr Tor Gelegenheiten als GC, deswegen war die Pausen Führung verdient.

Zur zweiten Halbzeit kamen die Zürcher, die seit wenigen Spielen von der Basel Legende H. Yakin trainiert werden, spielbestimmend aus der Garderobe.

Münsingen konzentrierte sich darauf, das knappe Resultat nach Hause zu verteidigen. Der GC Nachwuchs rannte an. Sie kamen aber nie mehr gefährlich vor das Tor der Aaretaler. Torhüter Schädeli musste selten eingreifen. Münsingen gewann das Auswärtsspiel in Zürich gegen den GC Nachwuchs verdient mit 1:2.

Der FC Münsingen liegt nach 6 Siegen und 3 Unentschieden auf dem hervorragenden 2. Tabellenplatz mit rekordverdächtigen 21 Punkten aus 9 Spielen.



Nächstes Spiel:

Samstag, 14. Oktober 2017, 16.00 in Schötz

FC Schötz – FC Münsingen

 

Telegramm:

Grasshopper Club Zürich U21 – FC Münsingen 1:2 (1:2)

 

Schiedsrichter: Hürlimann Roman

 

Zuschauer: 200

 

Tore:

10. Minute 0:1 Gasser

15. Minute 1:1

43 Minute 1:2 Funaro

 

Münsingen spielte in folgender Formation:

Schädeli, Thalmann, Schenkel, T. Dreier, Strahm, Funaro (79. Hauswirth), Erzinger, Mumenthaler (78. Murina), M.Dreier, Christen (72. Hubacher), Gasser

 

Bemerkungen:

Selmani verletzt, Rothen gesperrt, Salihi nicht im Aufgebot

(69.) Erzinger auf Seites des FC Münsingen verwarnt.


Autor
P. Nobs, FC Münsingen
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 02.10.2017
Geändert: 02.10.2017
Klicks heute:
Klicks total: