• Sport

Fussball 1. Liga - Der FC Münsingen holt gegen den Tabellenführer aus Solothurn einen Punkt

Münsingen startete mutig ins Spiel und hatte in den ersten 25. Minuten mehr Spielanteile, jedoch kamen sie selten gefährlich vor das Solothurn Gehäuse. Nach der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit kamen die Solothurner besser ins Spiel, sie gingen in der 38. Minute mit 1:0 in Führung. Der FCM erzielte in der 70. Minute den Ausgleich. Nach der Gelb-Roten Karte in der 75. Minute gegen die Solothurner hatten beide Mannschaften die Möglichkeit, die Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden.

Trainer Feuz wechselte vor der Partie auf einigen Positionen. Für den gesperrten Strahm spielte Rothen und für Thalmann spielte Funaro.

Der FC Münsingen startete spielbestimmend ins Spiel und hatte mehr Spielanteile, jedoch ohne gefährlich zu werden vor dem Solothurn Gehäuse. Bis zur 18. Minute, T. Dreier verpasste durch eine gute Gelegenheit die Führung. In der 29. Minute nahm ein Offensiv-Spieler der Solothurner aus 20 Meter Mass, er traf allerdings nur die Latte. Nach diesem Weitschuss kamen die Gäste besser ins Spiel. Einige Minuten später eroberte sich Erzinger im Mittelkreis den Ball, passte auf Gasser, der brachte seinen Abschluss leider nicht gefährlich vor das gegnerische Tor.

38 Minuten waren gespielt, als der FCM Torhüter Karrer einen gefährlichen Weitschuss abwehren konnte, danach stand ein Solothurner für den Abpraller genau richtig, er konnte ungehindert die Führung erzielen. In der 44. Minute konnten sich die Aaretaler nicht beklagen, denn der FCS traf durch einen Weitschuss aus 18 Meter nur den Pfosten. Dies war der zweite Aluminium Treffer der Gäste in der ersten Halbzeit. Der FC Solothurn ging mit der Führung verdient in die Pause.

Feuz wechselte zur 2. Halbzeit gleich zwei Mal. Für Erzinger und Hubacher kamen Murina und Thalmann.

Beide Teams spielten taktisch brilliant, beide kamen zu keinen gefährlichen Tor Szenen.

Mumenthaler erkämpfte sich in der 69. Minute im Mittelfeld den Ball, spielte auf Christen, der liess sich alleine vor dem Gäste Torhüter nicht zweimal bitten und schoss den viel umjubelten Ausgleich.

In der 75. Minute erhielt ein Solothurner die Gelb-Rote Karte, danach rannten die Aaretaler an. Sie probierten die drei Punkte doch noch zu holen. Aber auch der Tabellenführer hatte noch einmal eine grosse Möglichkeit, nach einem schön ausgeführten Konter landete wiederum ein Weitschuss, zum dritten Mal in diesem Spiel nur an dem Tor-Gehäuse.

In der Nachspielzeit verpassten Murina und Plüss durch ausgezeichnete Tor Gelegenheiten den Siegestreffer. Das Spitzenspiel endete 1:1.

 

Münsingen muss 4 Tage vor dem CUP Kracher gegen YB mit dem einen Punkt zufrieden sein, denn die Gäste hatten die besseren Tor Chancen. Der FC Münsingen ist das erste Team, dem es gelingt dem FC Solothurn Punkte abzuknöpfen.

 

Nächstes Spiel:

Mittwoch, 25. Oktober 2017 19.30 Sandreutenen

Helvetia Schweizer-Cup 1/8 Final

FC Münsingen – BSC Young Boys

 

Telegramm:

FC Münsingen – FC Solothurn 1:1 (0:1)

 

Schiedsrichter: Dedukic Mujo

 

Zuschauer: 350

 

Tore:

38. Minute 0:1

69. Minute 1:1 Christen

 

Münsingen spielte in folgender Formation:

Karrer, Rothen, Mumenthaler, T. Dreier, Funaro (66. Plüss), Lavorato, Hubacher (46. Thalmann), Erzinger (46. Murina), M. Dreier, Christen, Gasser

 

Bemerkungen:

Selmani, Schädeli, Schenkel verletzt, Strahm gesperrt

(21.) Mumenthaler, (45.) Funaro, (81.) M. Dreier, auf Seiten des FC Münsingen verwarnt.

 

 


Autor
Pascal Nobs, FC Münsingen
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 22.10.2017
Geändert: 22.10.2017
Klicks heute:
Klicks total: