• Sport

Fussball 1. Liga - Münsingen entführt beim favorisierten Köniz einen Punkt

In einem Spiel, welches in der ersten Hälfte von überdurchschnittlichen vielen Torchancen geprägt war, sahen die Zuschauer die Treffer relativ früh. In der 7. Minute verwertete Acosta einen Eckball zur 1:0 Führung und Gasser war nach einem weiten Einwurf von Dürig per Kopf in der 23. Minute für den Ausgleich verantwortlich. In der zweiten Hälfte neutralisierten sich beide Teams weitestgehend, so dass es beim leistungsgerechten 1:1 blieb.

Die Ausgangslage vor diesem Berner-Derby war klar. Auf der einen Seite die mit vielen Stars gespickte Mannschaft aus Köniz, der Tabellenführer und auf der anderen Seite der FC Münsingen, das aktuell im Mittelfeld rangiert ist. Köniz begann druckvoll, doch die erste hochkarätige Szene gehörte den Aaretalern in der 4. Minute. Strahm flankte ins Zentrum wo Gasser 30 Meter vor dem Tor den Ball mit der Brust kontrollieren konnte. Dabei profitierte er davon, dass die Könizer Abseitsfalle nicht zu schnappte und er unbedrängt auf den Schlussmann losziehen konnte. Kurz vor dem Keeper spielte er quer auf Lavorato, der das Kunststück fertig brachte, den Ball neben das Gehäuse zu setzen. An dieser Stelle kann wieder einmal die alte Fussballweisheit herbeigezogen werden, wer solche Chancen auslässt, muss sich nicht wundern, wenn er in Rückstand gerät.

 

In der 7. Minute folgte einer von zahlreichen gefährlichen Eckbällen. Acosta köpfte auf das Tor von Gnehm, der seine Fäuste nicht mehr hinter den Ball brachte um zu klären, 1:0 für die Gastgeber. Münsingen versuchte zu reagieren. In der 9. Minute verfehlte Gasser nach einer Lavorato-Flanke den Ausgleich knapp. In der 15. Minute rutschte Dürig ein Ball über den Rist und statt einer Flanke entwickelte sich ein gefährlicher Torschuss, der in Corner abgewehrt werden musste. Nun war die Reihe wieder bei Köniz. Erneut nach einem Eckball brauchte es eine starke Parade von Gnehm, um das 2:0 zu verhindern.

 

Was bei Köniz die Eckbälle, waren bei Münsingen die Einwürfe von Dürig in Strafraumnähe. Diese sorgten des Öftern für Gefahr vor dem Könizer Tor. So auch in der 23. Minute, Einwurf Dürig, Gasser braust heran und köpft den Ball zum 1:1 unter die Latte. Nach einer halben Stunde zeigte Tschouga, dass er nicht nur laufstark sondern auch kopfballstark ist. Doch Gnehm reagierte erneut tadellos. Im Gegenzug durfte Dürig wieder einmal einwerfen. Diesmal von der rechten Seite. Erneut war Gasser vor den Abwehrspielern am Ball und verzog nur knapp am linken Pfosten vorbei. Die letzte Aktion vor der Pause war eine gefährliche der Gastgeber.

 

60 Sekunden nach Wiederbeginn drängt Zanni von rechts in den Strafraum ein und passte quer zu Gasser, der in dieser Situation zu spät kam. Die Aaretaler nutzten nach einer Stunde eine 3 gegen zwei Situation nicht aus, genauso wenig wie einen Weitschuss von Dreier. Nach 79 Minuten boten sich den Mannen von Kurt Feuz nochmals zwei Gelegenheiten, doch langsam liessen die Kräfte nach und damit auch die Präzision im Abschluss. Köniz verzeichnete nur noch in der 85. Minute eine hervorragende Chance. Tschouge war für einmal schneller als Suter, flankte ins Zentrum wo Grosjean in Extremis in Corner retten konnte. Schliesslich blieb es beim Leistungsgerechten 1:1 Unentschieden.

 

Für Münsingen geht es bereits am Dienstag mit der Nachtragspartie gegen Schötz weiter. Dabei gilt es endlich wieder einmal zu gewinnen.

 

 

Nächstes Spiel:

Meisterschaft Erste Liga classic  

Dienstag 6. November 20.00 Uhr  Sandreutenen

FC Münsingen – FC Schötz 

 

Telegramm:

FC Köniz - FC Münsingen 1:1 (1:1)

 

SR. Brunner Michael

 

Zuschauer: 550

 

Tore:

07. Minute 1:0 Acosta

23. Minute 1:1 Gasser  

 

Münsingen spielte in folgender Formation:

Gnehm, Grosjean, Strahm, Dreier, Zanni, Dürig (77. Häsler), Lavorato (88. Röthlisberger), Gasser, Selmani,  Suter, Funaro

 

Bemerkungen

Battista und Müller verletzt, Kobel U23, Ferreira gesperrt.

Dreier (55.), Suter  (65.) und Selmani (70.) auf Seiten FCM verwarnt


Autor
Statistik

Erstellt: 04.11.2012
Geändert: 04.11.2012
Klicks heute:
Klicks total: