• Sport

Fussball 1. Liga - Münsingen gewinnt 1:0 und qualifiziert sich für Würth-Schweizercup

Münsingen ging in der 66. Minute nach einem sehenswerten Treffer ins Lattenkreuz durch Mumenthaler mit 0:1 in Führung. 5 Minuten später wurde aber Torhüter Müller zum Held der Partie, als er einen Penalty der Solothurner im ersten Versuch hielt und auch bei der verhängten Wiederholung des Strafstosses als Sieger aus dem Duell gegen den Elfmeterschützen hervorging

Nach dem erfolgreichen Saison-Auftakt-Sieg vor Wochenfrist gegen Black Stars, galt es nun sich beim FC Wangen bei Olten für den Würth-Schweizercup 2016/2017 zu qualifizieren. Wangen seinerseits wollte sich mit einem Erfolg neuen Schwung für die Meisterschaft holen, wo man dringend Punkte sammeln muss, um vom aktuellen Abstiegsplatz weg zu kommen. Münsingen nahm vom Anpfiff ab das Spiel in die Hände und hatte schon nach drei Minuten durch Schenkel im Anschluss an den ersten Eckball der Partie die Chance mit 0:1 in Führung zu gehen.

In der Folge war es für die Aaretaler aber schwer sich auf dem sehr holprigen Terrain gegen die kämpferisch sehr gut eingestellten Wangener durchzusetzen. Da der Platz kein sauberes Passspiel zuliess, setzten beide Teams auf lange Zuspiele in die Spitze. Münsingen kam dabei immer wieder zu guten Gelegenheiten. Die Gastgeber ihrerseits gaben erst in der 41. Minute den ersten Schuss auf das Gehäuse von Müller ab.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die aufopfernd kämpfenden Solothurner den FCM unter Druck zu setzen. Die Aaretaler hielten aber dagegen und kamen durch Lavorato (60.) und Gasser (62.) zu guten Torchancen. In der 66. Minute wurde Mumenthaler nach einem Angriff über Links in die Tiefe geschickt. Sein strammer Schuss schlug im hinteren Lattenkreuz zur 0:1 Führung ein. In der 70. Minute taxierte der FIFA-Schiedsrichter aus Portugal einen Zweikampf von Funaro als als Foul und verhängte einen Strafstoss. Müller reagierte glänzend und hielt den Penalty. Aber der Schiedsrichter entschied auf Wiederholung des Strafstosses. Doch Müller entschärfte auch den zweiten Versuch des Wangeners.

Nun kontrollierte das Team von Trainer Feuz das Geschehen, bis der Schiedsrichter kurz vor Schluss einen fragwürdigen Freistoss vor der Strafraumlinie diktierte. Dieser Freistoss führte nochmals zu einem grossen Durcheinander vor Müller, aber dann war die Partie vorbei und der FC Münsingen steht zum vierten Mal in Serie unter den letzten 64 Teams, welche ab August 2016 den Cupsieger 2016/2017 unter sich ausmachen.

Da in Delsberg über Ostern ein Junioren-National-Spiel auf dem Programm steht, reist der FCM erst am Dienstag 29. März (20:00 Uhr, Delsberg) in den Jura. Um die Länderspielpause zu überbrücken, steht am Mittwoch 23. März um 19.00 Uhr auf Sandreutenen ein Trainingsspiel zwischen dem FC Münsingen und dem Super League-Team aus Thun auf dem Programm.

Nächstes Spiel:

Trainingsspiel
FC Münsingen 1. Liga – FC Thun Raiffeisen Super League
Mittwoch 23. März 2016 19.00 Uhr Sandreutenen

Meisterschaftsspiel 1. Liga, Spitzenkampf
Dienstag, 29. März 2016 20.00 Uhr
SR Delémont - FC Münsingen

Telegramm:
FC Wangen bei Olten - FC Münsingen 0:1 (0:0)

SR. Morais Filipe (FIFA-Trio aus Portugal)

Zuschauer: 150

Tore:

66. Minute 0:1 Mumenthaler

Münsingen spielte in folgender Formation:
Müller – Selmani, A. Dreier, Schenkel, Funaro - Christen (79. Erzinger), Salihi, Mumenthaler, Lavorato (83. Brändle)– Plüss (64. M. Dreier), Gasser

Bemerkungen
Strahm, Aegerter, Karrer, Frey und Suter verletzt.

Autor
A. Perlini/P. Grünig, FC Münsingen
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 20.03.2016
Geändert: 21.03.2016
Klicks heute:
Klicks total: