• Sport

Fussball 1. Liga - Münsingen gewinnt das Berner Derby in Langenthal mit 4:2

Nach kontrollierten ersten Minuten beider Mannschaften nahm der FCM das Spieldiktat in die Hand und lag zur Halbzeit verdient mit 2:0 in Front. Münsingen verpasste denn Start zur zweiten Halbzeit komplett und kassierte sofort zwei Gegentore. Die Aaretaler reagierten nach dem Ausgleich und gewannen das Spiel doch noch mit 2:4.

Bei schönem Sommerwetter neutralisierten sich in den ersten Minuten beide Mannschaften. In der 19 Minute war es dann aber so weit. T. Dreier kam durch eine präzise Flanke von Strahm völlig freistehend zum Kopfball und nickte den FCM in Front. Ab diesem Führungstreffer kontrollierten die Münsinger das Spiel. In der 29 Minute profitierte Strahm von einem Stellungsfehler der Langenthaler Abwehr und traf völlig freistehend vor dem Torhüter nur die Latte. 

37 Minuten waren gespielt, da trat Lavorato einen Freistoss auf Schenkel auf die rechte Seite des Fünf-Meter-Raums, der wiederum köpfte den Ball in die Mitte, dort stand T. Dreier goldrichtig und schob zum 0:2  ein. Dies war bereits der vierte Tor-Erfolg in dieser Meisterschaft für T. Dreier im erst dritten Spiel.

Nach der Pause kamen die Langenthaler viel frischer aus der Garderobe. Münsingen verschlief den Start in die zweite Hälfte komplett. In der 49 Minute gelang der Heimmannschaft der wichtige Anschlusstreffer. Genau dies haben die Münsinger verhindern wollen, denn so wurde dieses Spiel noch einmal spannend. Nach diesem Gegentor konnten die Aaretaler nicht reagieren und wurden stetig in die eigene Platzhälfte zurück gedrängt, so dass dem FC Langenthal in der 61 Minute, der viel umjubelte Ausgleichstreffer gelang.

Trainer Feuz reagierte und brachte Christen für Strahm und Funaro für Hubacher. Wer dachte, dass der Ausgleichstreffer die Münsinger völlig aus dem Konzept bringen würde, lag falsch. Der FC Münsingen nahm das Spiel wieder selbst in die Hand. Sie verpassten durch Erzinger und M. Dreier ausgezeichnete Möglichkeiten zum erneuten Führungstreffer. 77 Minuten waren gespielt, da kam Lavorato aus guter Lage zum Abschluss und traf mit einem strammen Schuss in die linke untere Ecke zur Führung.

Jetzt musste der FC Langenthal, der letzte Saison souverän in die 1. Liga Classic aufgestiegen ist, natürlich alles nach vorne werfen. Münsingen verwaltete die Führung ohne grössere Probleme. Im Gegenteil, Münsingen nutze die Freiräume zum kontern. Zuerst traf M. Dreier nur den Pfosten, kurze Zeit später, in der 94 Minute, traf er mit dem Schlusspfiff zum 2:4 Endstand.

Nächstes Spiel:

Meisterschaft 1. Liga

Sonntag, 27. August 2017 14.30 Sandreutenen

FC Münsingen- FC Black Stars

 

Telegramm:

FC Langenthal – FC Münsingen 2:4 (0:2)

Zuschauer: 620

 

Tore:

19. Minute 0:1 T. Dreier

29. Minute 0:2 T. Dreier

49. Minute 1:2

61. Minute 2:2

77. Minute 2:3 Lavorato

94. Minute 2:4 M. Dreier

 

Schiedsrichter: Huwiler David

 

Der FC Münsingen spielte in folgender Formation:

Karrer, Thalmann, Mumenthaler, Schenkel, Rothen (71. Christen), Murina, Hubacher (62. Funaro), Strahm, Lavorato, M. Dreier, T. Dreier( 53. Erzinger)

 

Bemerkungen:

Gasser, Plüss, Selmani verletzt, Salihi abwesend

T. Dreier (39.) auf Seiten Münsingen verwarnt.

T. Dreier (53.) angeschlagen ausgewechselt.


Autor
Pascal Nobs, FC Münsingen
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 20.08.2017
Geändert: 21.08.2017
Klicks heute:
Klicks total: