• Sport

Fussball 1. Liga - Münsingen gewinnt das Derby beim FC Bern klar mit 3:0

Nach einer durchzogenen ersten Hälfte steigerte sich Münsingen und ging in der 56. Minute durch Lavorato mit 0:1 in Führung. Zehn Minuten später erhöhte erneut Lavorato auf 0:2 und vier Zeigerumdrehungen später entschied Christen mit dem 0:3 das Spiel. Mit der Steigerung im zweiten Umgang verteidigten die Aaretaler die Tabellenspitze.

Der FC Münsingen konnte als Tabellenführer beim FC Bern zum Derby antreten. Dass die Aufgabe nicht einfach werden würde, war zum einen nach den Spielen in der vergangenen Saison klar und zum anderen erreichte der FCB am letzten Wochenende beim stark eingestuften Wangen einen Punkt.

Torlos in die Pause

Nach beidseitigem Abtasten kam Münsingen den Führungstreffer nach sieben Minuten sehr nahe. Gasser setzte nach einen Freistoss von Lavorato den Ball mit dem Kopf an die Latte. In der 18. Minute musste Suter nach einem schnell vorgetragenen Vorstoss in Extremis in Corner abwehren. Das Spiel war in dieser Phase sehr zerfahren.

Die nächste Torszene gehörte wieder dem FCM. Lavorato wurde in der 28. Minute in die Tiefe geschickt. Anschliessend flankte er ins Zentrum zum freistehenden Salihi, der das Leder direkt in die Arme des Berner Torhüters schoss. Nach 34 Minuten musste Gasser durch Christen ersetzt werden. Christen führte sich gleich gut ein und prüfte Burri, der in Corner lenken konnte. Vier Minuten später kam erneut Christen nach einer Flanke von Rothen freistehend zum Kopfball, verfehlte aber sein Ziel knapp. Nun stimmte die Ordnung endlich beim FCM, der krönende Abschluss gelang aber vor der Pause nicht.

Torchancen im Minutentakt

Zu Beginn der zweiten Halbzeit musste Trainer Kurt Feuz bereits seinen zweiten ungeplanten Wechsel vornehmen. Plüss ersetzte Suter. Es folgte ein schneller Konter über Lavorato in der 53. Minute, via Plüss gelangte Christen in eine erfolgversprechende Abschlussposition. Doch Christen wartete zu lange und Thalmann konnte befreien. Der nächste Angriff über Plüss und Christen in Minute 56 wurde mit dem 0:1 belohnt. Der Abschluss von Plüss wurde zwar noch vor der Linie abgewehrt doch Lavorato stand goldrichtig und buchte das 0:1 im Nachschuss.

Nun kam der FCM im Minutentakt zu weiteren Gelegenheiten. 66. Minute, Lavorato überläuft die ganze Berner Abwehr und erzielt das 0:2, damit war Lavorato für die letzten fünf Treffer des FC Münsingen verantwortlich. 4 Minuten später riss die Lavorato-Serie. Plüss setzte diesmal Christen ein, der zum 0:3 einschoss. Die Entscheidung war gefallen und der FCM spielte den Sieg sicher Nachhause.

Durch diese drei Punkte hat Münsingen die Tabellenspitze verteidigt. Am kommenden Sonntag (13. September, 14:30 Uhr) ist mit dem FC Luzern U21 ein weiteres Spitzenteam auf Sandreutenen zu Gast. 

Nächstes Spiel:
Meisterschaftsspiel 1. Liga
Samstag, 13. September, 14.30 Uhr Sandreutenen
FC Münsingen – FC Luzern U21

Telegramm:
FC Bern - FC Münsingen 0:3 (0:0)

SR. Turkes Mirel

Zuschauer: 100

Tore:

56. Minute 0:1 Lavorato
66. Minute 0:2 Lavorato
70. Minute 0:3 Christen

Münsingen spielte in folgender Formation:
Karrer – Rothen (67. Frey), Suter (46. Plüss), A. Dreier, Selmani - Salihi, Aegerter, Mumenthaler, Funaro – Lavorato, Gasser (34. Christen)

Bemerkungen
Strahm und Ledesma verletzt, M. Dreier im Ausland, Kurmann abwesend
Plüss (49.) und A. Dreier (84.) auf Seiten FCM verwarnt

[i] Resultate und Tabelle

Autor
A. Perlini / W. Grünig
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 06.09.2015
Geändert: 07.09.2015
Klicks heute:
Klicks total: