• Sport

Fussball 1. Liga - Münsingen gewinnt zum Saisonauftakt in Luzern mit 1:0

Zu Saisonbeginn war der Nachwuchs des FC Luzern ein sehr starker Gegner, der den Aaretalern alles abverlangte. Musste sich der FC Münsingen zu Beginn des Spieles noch dominieren lassen, steigerte sich der FCM und kam dank einem Treffer von Erzinger nach Vorarbeit von Plüss und Gasser in der 72. Minute zum Saisonauftaktsieg.

Zum Saisonstart scheint sich die grosse Verletztenserie beim FC Münsingen aus der Rückrunde auch in der neuen Saison fortzusetzen. Mit Karrer und Ergül verletzen sich bei Torhüter in der Vorbereitung, so dass der ehemalige YB-Spieler in den Reihen der Münsinger Senioren, Paolo Collaviti, zu seinem Debut in der ersten Mannschaft des FCM kam.

Der Nachwuchs des FC Luzern war bereits in der vergangenen Saison ein starker Gegner und und dürfte auch in dieser Saison eine gewichtiges Wort im Kampf um die Aufstiegsplätze mitreden können.

Ohne grosses Abtasten begannen die Innerschweizer sehr dominant. Strahm musste bereits nach 3 Minuten in Extremis in Corner retten. Ab Minute 10 bekam der FCM etwas besser ins Spiel und konnte das Spielgeschehen ausgeglichen gestallten. Es ging hin und her, aber beide Teams neutralisierten sich gegenseitig. In der 33. Minute konnte sich Debütant Collaviti zum ersten Mal auszeichnen, als er einen Abschlussversuch von Ulrich zu Nichte machte. 3 Minuten vor der Pause kam Gasser einen Schritt zu spät um einen Abpraller des FCL-Keepers zur Führung zu verwerten. Quasi mit dem Pausenpfiff konnte Plüss, der für den verletzten Funaro eingewechselt wurde, eine Flanke von Christen nicht im Tor unterbringen.

Die zweite Halbzeit hatte kaum begonnen, als Wolf eine Freistossflanke direkt abnahm und an die Latte knallte. Nach einer Stunde hatte Christen den Führungstreffer für die Aaretaler auf dem Fuss, doch ein FCL-Verteidiger konnte noch entscheidend ablenken. Nun wurde das Spiel hektischer und das zum Teil überharte Einsteigen der Innerschweizer wurde vom Schiedsrichter zum Teil grosszügig toleriert. In der 71. Minute schickte Plüss Gasser mustergültig in die Tiefe, doch sein Abschluss verpasste das Ziel knapp. Eine Minute später ein fast identischer Spielzug. Plüss zu Gasser, der diesmal Erzinger in die Gasse lancierte. Alleine vor dem FCL-Torwart liess das FCM-Eigengewächs diesem keine Abwehrchance und schoss zur 0:1 Führung ein. Nun spielte der FC Münsingen das 0:1 clever über die Runden und feierte im ersten Spiel gleich den ersten Sieg und Collaviti krönnte sein Debut mit einer starken Leistung und einem Shutout.

Für das Team von Kurt Feuz geht es nun am kommenden Wochenende im Helvetia-Schweizercup weiter. Mit dem SC Binningen wartet ein Team aus der 2. Liga-Interregional auf die Aaretaler. Die Basler waren in der vergangen Spielzeit lange im Kampf um den Aufstieg zur 1. Liga im Rennen und dürften ihre Haut gegen den Favoriten so teuer als möglich verkaufen.

 

Nächstes Spiel:

Helvetia Schweizercup 1/32-Final

Samstag, 13. August 2016   16.00 Uhr  Spiegelfeld, Binningen

SC Binningen - FC Münsingen   

 

Telegramm:

FC Luzern U21 – FC Münsingen  0:1 (0:0)

 

SR. Schwaller Matthias

 

Zuschauer:  150

 

Tore:

 

72. Minute 0:1 Erzinger

 

Münsingen spielte in folgender Formation:

Collaviti – Strahm, Schenkel, A. Dreier, Funaro -  Christen, Erzinger, M. Dreier, Selmani – Mumenthaler, Gasser

 

 

Bemerkungen

Aegerter, Lavorato, Duah, Karrer, Ergül verletzt, Rothen gesperrt, Frey, Murina, Dede abwesend


Autor
A. Perlini/W. Grünig, FC Münsingen
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 07.08.2016
Geändert: 07.08.2016
Klicks heute:
Klicks total: