• Sport

Fussball 1. Liga - Münsingen holt gegen Bassecourt einen Punkt und qualifiziert sich für die Aufstiegsspiele

Beide Mannschaften starteten verhalten in die Partie. Der FCM wirkte in der ersten Hälfte zu ideenlos, um gefährlich vor das gegnerische Tor zu gelangen. Die Gäste nutzten den einen Abstimmungsfehler in der FCM-Abwehr gnadenlos aus und gingen nach 21. Minuten in Führung. Nach der Pause reagierten die Aaretaler und glichen die Partie aus. Nach dem Ausgleich hatten beide Mannschaften Torchancen um die Partie als Sieger zu beenden. Tore gab es aber keine mehr, so dass das Spiel 1:1 endete.

Mumenthaler, Schenkel und Plüss wurden heute verabschiedet. (Bild: Pascal Nobs)

Vor dem Spiel wurden Schenkel (Karriereende), Mumenthaler (Karriereende), Plüss (Vereinswechsel) und Thalmann (Vereinswechsel zum FC Red Star) verabschiedet.

 

Trainer Feuz war heute vor dem Spiel gefordert. Er musste im Vergleich zum letzten Meisterschaftsspiel auf sieben (!) Spieler verzichten. Thalmann, Rothen, Erzinger, Schenkel und Funaro fehlten gesperrt. Lavorato und M. Dreier mussten verletzt aussetzen.

So startete heute eine neu zusammengesetzte Startformation in die Partie. Eigengewächs Fryand spielte heute das erste Mal von Anfang an. Zudem gab Selmani nach Monate langer Verletzungspause sein Comeback in der 1. Mannschaft.

 

Beide Teams starteten verhalten in die Partie und versuchten auf keine Art und Weise ein frühes Gegentor zu erhalten. In der 13. Minute verpasste Gasser die Führung nur knapp, dies war aber auch die einzige Torchance in der ersten Halbzeit für das Heimteam.

Die Gäste wurden wie länger das Spiel ging mutiger im Angriffsspiel. Etwas mehr als zwanzig Minuten waren gespielt, als ein FCB-Stürmer die Münsinger-Abwehr alt aussehen liess. Er setze sich gegen sämtliche Verteidiger durch und liess die zahlreich mitgereisten Jurassier Fans zum 0:1 jubeln.

Der FCM konnte nicht wie gewünscht reagieren, da in den Angriffen die nötige Präzision fehlte. Das war sicherlich zum Teil auf die grossen Wechsel in der Startformation zurück zu führen.

Die beiden Teams gingen mit dem 0:1 in die Pause.

 

Nach der Halbzeit kamen die rot-schwarzen besser ins Spiel. Strahm flankte wenige Minuten nach Wiederanpfiff von der rechten Seite in die Mitte, dort schraubte sich Christen in die Höhe und köpfte aus rund drei Meter über das Tor. Was für eine hervorragende Ausgleichschance.

Anschliessend nahm der FCM den Kampf gegen das robust einsteigende Bassecourt an. Es entwickelten sich ein paar hart geführte Zweikämpfe.

69 Minuten waren gespielt, als sich der auffällige Christen über links durchsetzte und gefährlich auf das Tor flankte. Die Flanke entwickelte sich in der Luft zu einem Schuss, so dass der Torhüter den Ball in Extremis auf die Seite lenken musste. Dort stand der eingewechselte Wittwer goldrichtig und schoss

das Leder über die Linie. Für das 19-jährige Eigengewächs war es im 3. Kurzeinsatz in dieser Saison der erste 1.-Liga-Meisterschaftstreffer. Nach dem verdienten Ausgleichstreffer entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Der FCM bestimmte jetzt zwar das Spiel, jedoch versuchten die Jurassier immer wieder mit schnellen Gegenstössen die erneute Führung zu erzielen. Die Gäste, die heute unbedingt Punkte für den Klassenerhalt brauchten, verpassten in den darauf folgenden Minuten mehrmals um Haaresbreite das1:2.

Aber auch die Aaretaler standen dem entscheidenden Tor sehr nahe, Plüss Gasser und Wittwer verpassten in den Schlussminuten allesamt den Siegestreffer.

 

Die Partie endete 1:1 unentschieden. Für den FC Münsingen genügt dieser eine Punkt um sich frühzeitig für Aufstiegsspiele zur Promotion League zu qualifizieren.

 

Die Aufstiegsspiele für in die Promotion League werden an diesen Daten gespielt:

Am 30. Mai findet das Hinspiel statt, am 2. Juni das Rückspiel.

 

Wann das Heimspiel auf Sandreutenen stattfindet, ist noch offen.

 

Letztes Meisterschaftsspiel:

Samstag, 26. Mai 2018 16.00, Stadion Herti

Zug 94 – FC Münsingen

 

Telegramm:

FC Münsingen – FC Bassecourt (0:1) 1:1

 

Tore:

21. Minute 0:1

69. Minute 1:1 Wittwer

 

Zuschauer: 200

 

Schiedsrichter: Tasdemir Kemal

 

Der FC Münsingen spielte in folgender Formation:

Schädeli, Strahm, Mumenthaler, T. Dreier, Hauswirt, Fryand (59. Wittwer), Murina, Hubacher (65. Plüss) Christen Selmani (86. Kobel), Gasser

 

Bemerkungen:

M. Dreier und Lavorato verletzt. Rothen, Erzinger, Schenkel, Funaro und Thalmann gesperrt.

(38.) Mumenthaler, (62.) T. Dreier und (92.) Strahm auf Seiten des FC Münsingen verwarnt.


Autor
Pascale Nobs, FC Münsingen
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 19.05.2018
Geändert: 20.05.2018
Klicks heute:
Klicks total: