• Sport

Fussball 1. Liga - Münsingen mit erfolgreicher Heimpremiere – verdienter 1:0-Sieg gegen Sursee

Im Spiel zweier Startrundensieger diktierte der FC Münsingen von Beginn an das Spiel. Die Gäste konnten sich bei ihrem Schlussmann Peterhans bedanken, dass sie bis zur 28. Minute das 0:0 halten konnten. Nach der Flanke von Frey köpfte Gasser seine Farben mit 1:0 verdient und dem Spielverlauf entsprechend in Führung. Im weiteren Verlauf des Spieles verpassten die Aaretaler mehrmals das beruhigende 2:0. Zum Einen scheiterte man an Peterhans, zum Anderen am eigenen Unvermögen. Mit nur einem Tor Vorsprung mu

Im ersten Heimspiel der Saison trafen zwei Sieger der Startrunde aufeinander. Während Münsingen bei Solothurn mit einem 0:1 gewann, gelang den Innerschweizern ein 2:0 Erfolg gegen Wangen. Bei Münsingen stand Frey nach seiner Rückkehr vom FC Thun erstmals in der Startformation. Die Aaretaler starteten konzentriert ins Spiel und hatten gefühlte 75% Ballbesitz. In der 12. Minute verzeichnete der FCM die erste gute Torgelegenheit. Gasser setzte per Kopf Aegerter ins Szene, der mit seinem Abschluss Torhüter Peterhans ein erstes Mal prüfte. Nach einem Freistoss von der linken Seite durch Funaro brauchte es erneut einen starken Abwehreflex des Innerschweizer Torwarts, um den Kopfball von Gasser unter der Latte hervor zu kratzen. Der fällige Eckball wurde von Suter Richtung Tor geköpft, wo ein Verteidiger auf der Linie klärte. Ein weiterer Eckball von Lavorato in der 20. Minute brachte die nächste Kopfballchance von Gasser. 5 Minuten später war es Gasser, der mit einer Flanke von rechts Funaro in Abschlussposition brachte, der aber einmal mehr am hervorragenden Schlussmann scheiterte. In der 27. Minute spielte sich Gasser auf der rechten Seite an die Grundlinie durch, passte diesmal flach zur Mitte, wo Funaro in letzter Sekunde von einem Verteidiger am 1:0 gehindert wurde. Der Abpraller kam wieder ins Zentrum geflogen wo Funaro mit einem Seitfallzieher die nächste Torchance hatte. 60 Sekunden später wurde Frey auf der rechten Seite steil in die Tiefe angespielt. Seine scharfe Flanke wurde von Gasser mit derart viel Druck per Kopf auf Tor gezirkelt, dass selbst der scheinbar unbezwingbare Peterhans den Ball nicht mehr abwehren konnte. Mit der 1:0 Führung im Rücken griff der FCM weiter an. Nach einem Doppelpass mit Lavorato hatte Frey aus spitzem Winkel das 2:0 auf dem Fuss. Peterhans machte dann auch in der 35. Minute die letzte Grosschance, Kopfball unter die Latte nach Freistoss Frey, vor der Pause zunichte.

Nach dem Seitenwechsel nahm der FCM vorerst etwas Tempo aus dem Spiel. Erst in der 57. Minute setzte Lavorato ein weiteres Ausrufezeichen. Er gewann das Laufduell und kam aus 20 Metern zum Abschluss. In der 67. Minute war Christen derart überrascht, dass der Goli von Sursee einen Fehler macht, dass er davon nicht profitieren konnte. In der 74. Minute setzte sich Christen am rechten Flügel bis zur Grundlinie durch und spielte das Leder flach auf den vorderen 5er, wo Aegerter den Ball direkt ins Zentrum weiterleitete. Damit spielte er den Torwart aus und eröffnete dem heranstürmenden Gasser seinen zweiten Treffer. Doch zum Entsetzen seiner Teamkollegen und der Zuschauer brachte Gasser den Ball nicht im Tor unter. In der 83. Minute deutete Sursees Hevzi mit einem Gewalt-Schuss über das Gehäuse von Müller an, dass ein Punktegewinn der Innerschweizer immer noch möglich ist. Nun gingen die Gäste mehr Risiken ein und eröffneten dadurch Münsingen Kontergelegenheiten. In der 88. Minute setzte Christen den eingewechselten Jaeggi ein, der erst von Peterhans gebremst werden konnte. In der 91. Minute setzte sich Christen im 1:1 durch, zögerte aber anschliessend mit dem Abschluss zu lange. 60 Sekunden später war es erneut Christen, der das möglich 2:0 vergab. Er hatte zwei hervorragende Optionen, konnte er doch das 2:0 selber schiessen oder aber mit einem Querpass seinem Mitspieler das 2:0 auflegen. Er entschied sich für einen Querpass, der aber zu ungenau ausgeführt wurde. So hatte Sursee nach einem Eckball nochmals eine Chance um zum Ausgleich zu kommen. Der Eckball konnte abgewehrt werden und der Sieg ging an den FC Münsingen.

Ein verdienter Erfolg, der aber um mindestens ein bis zwei Tore höher hätte ausfallen müssen. Mit zwei 1:0 Siegen ist der FC Münsingen nun alleiniger Leader der 1. Liga-Gruppe 2. Die Meisterschaft wird nun vom Würth-Schweizer-Cup unterbrochen. Das Team von Kurt Feuz trifft am Samstag 23. August um 17.00 Uhr auf Stade Lausanne-Ouchy, welches als Aufsteiger in die 1. Liga Gruppe 1 ebenfalls bereits 2 Siege in der Meisterschaft feiern konnte.

 

Wer den FCM an das Auswärtsspiel begleite möchte, kann bei Hans Rothen vize-praesident@fcmuensingen.ch das Ticket im Vorverkauf beziehen.

 

Nächstes Spiel:

Würth-Schweizer-Cup 1/32 Final

Samstag 23. August 2014   17.00 Uhr Stadion Juan-Antonio Samaranch Lausanne

FC Stade Lausanne-Ouchy - FC Münsingen

 

Telegramm:

FC Münsingen – FC Sursee 1:0 (1:0)

 

SR. Criblet Pierre

 

Zuschauer: 250

 

Tore:

 

28. Minute 1:0 Gasser

 

 

Münsingen spielte in folgender Formation:

Müller – Strahm, Dreier, Preradovic, Suter - Funaro (77. Selmani), Aegerter, Frey, Brändle (64. Christen), Lavorato (87. Jaeggi) - Gasser

 

 

Bemerkungen

Amacker, Bärtsch, Battista und Ledesma verletzt, Maksutaj 2-te Mannschaft.

Suter (31.) und Strahm (85.) auf Seiten FCM verwarnt.


Autor
Statistik

Erstellt: 17.08.2014
Geändert: 17.08.2014
Klicks heute:
Klicks total: