• Sport

Fussball 1. Liga - Münsingen siegt im Aufstiegs-Rückspiel gegen Solothurn mit 3:0 und steigt sensationell in die Promotion League auf

Der FC Solothurn dominierte die Anfangsphase der Partie und verpasste mehrmals die Führung zu erzielen. Nach 20 Minuten gelang es dem FCM das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Torszenen gab es bis zur Pause keine mehr. In der zweiten Halbzeit gelang es Gasser, mit den ersten beiden Torchancen den FCM in Front zu schiessen. Der FCS kam in der zweiten Hälfte nie mehr gefährlich vors gegnerische Gehäuse. So war es Erzinger, der ein paar Minuten vor Schluss zum 3:0 Endstand traf.

(Die Mannschaft feiert den Aufstieg. Bild: Heidi Rolli, Fotografin FC Münsingen)

Bei heissen Sommertemperaturen starteten die Gäste besser in die Partie. Man sah von Beginn an, für wen der Aufstieg eine Pflichtaufgabe war. Der FCS dominierte die ersten 20 Minuten. Der FC Münsingen überliess den Gästen zu viele Spielanteile und kam immer einen Schritt zu spät. Torhüter Karrer musste drei gefährliche Torschüsse in extremis parieren. Danach flachte die Partie ab, den Aaretalern gelang es das Spiel ausgeglichener zu gestalten. Gefährliche Torszenen gab es in der 1. Halbzeit auf beiden Seiten keine mehr.

 

Nach der Pause kamen die Münsinger wie verwandelt aus der Kabine. Sie nahmen das Spieldiktat nun selbst in die Hand und versuchten mit überlegtem Angriffs-Fussball irgendwie das eine Tor zu erzielen. In der 56. Minute flankte M. Dreier von der linken Seite in den Strafraum, dort stand Kopfball-Ungeheuer Gasser . Er setzte sich gekonnt gegen seine Gegenspieler im Luftduell durch und köpfte das Leder wuchtig ins Netz. 1. Torchance - 1. Tor für den FCM. Nun konnte der FC Münsingen auf eine seiner Stärken, das Konterspiel setzten.

 

Der FCS rannte unermüdlich aufs gegnerische Gehäuse an, kam aber in der zweiten Halbzeit nie mehr gefährlich in den FCM-Strafraum. In der 72. Minute wurde der pfeilschnelle Lavorato in Tiefe lanciert, schaute in die Mitte und flankte auf Topskorer Gasser. Der liess seinem Gegenspieler nicht den Hauch einer Chance und traf mit der 2. Torchance der Aaretaler zum 2:0. Spätestens jetzt glaubte jeder Münsinger Anhänger an den erstmaligen Aufstieg in die Promotion League. Auf dem sehr gut gefüllten Sandreutenen waren von Minute zu Minute mehr „Hopp FC Münsingen“ Anfeuerungsrufe zu hören. Beim FCS liessen die Kräfte rasant nach, so dass sie nicht mehr reagieren konnten. Im Gegenteil, der zur Pause eingewechselte Erzinger war es, der in der 83. Minute einen Konter auf perfekte Art und Weise zu Ende spielte und alleine vor dem FCS-Torhüter einschieben konnte. Erzinger liess sich vom rot-schwarzen Fanlager und seinen Mitspieler frenetisch feiern.

 

Der FC Münsingen bekundete in den letzten Minuten des Spiels keine Probleme mehr und brachte das 3:0 über die Zeit. Als der Schiedsrichter die Partie beendete gab es für Spieler und Fans kein Halten mehr, der erstmalige Aufstieg in die Promotion League war perfekt.

 

Der FC Münsingen freut sich schon jetzt auf die neuen Herausforderungen der nächsten Saison. Speziell den Berner Derbys gegen den FC Köniz und den FC Breiterain fiebert man bereits mit Spannung entgegen.

 

Saisonstart 2018/19:

Die neue Promotion League Saison beginnt am 4. oder 5. August 2018.

 

Telegramm:

FC Münsingen – FC Solothurn (0:0) 3:0

 

Tore:

56. Minute 1:0 Gasser

72. Minute 2:0 Gasser

83. Minute 3:0 Erzinger

 

Zuschauer: 1500

 

Der FC Münsingen spielte in folgender Formation:

Karrer, Thalmann, T. Dreier, Schenkel, Rothen (63. Hubacher), Christen (46. Erzinger), Murina, M. Dreier, Strahm, Lavorato (75. Funaro), Gasser

 

Bemerkungen:

Wittwer und Fryand nicht im Aufgebot

(21.) Thalmann und (33.) T. Dreier auf Seiten des FC Münsingen verwarnt.

[i] Zur BERN-OST Bildergalerie...


Autor
Pascal Nobs, FC Münsingen
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 10.06.2018
Geändert: 10.06.2018
Klicks heute:
Klicks total: