• Sport

Fussball 1. Liga – Der FC Münsingen und Zug 94 trennen sich im letzten Meisterschaftsspiel 0:0

Beide Mannschaften stiegen verhalten in die Partie und man sah sofort, dass es in diesem Spiel um nichts mehr ging. Im Verlauf des Spiels spielten beide Teams munter nach vorne, es war ein hin und her auf beide Gehäuse. Jedoch fehlten im ganzen Spiel die grossen Torszenen. Kurz vor Schluss hatten die Aaretaler den Siegestreffer noch zweimal auf dem Fuss, der starke Zuger Torhüter machte das jedoch zu Nichte. So blieb es beim torlosen 0:0.

Für beide Teams war es am Samstag das letzte Meisterschaftsspiel. Für Zug 94, das im Mittelfeld der Tabelle liegt, ging es um genau so wenig wie für den FC Münsingen, der sich schon vor der Partie souverän für die Aufstiegsspiele qualifiziert hatte. Trainer Feuz schonte die angeschlagenen Lavorato und T. Dreier, ansonsten beförderte er aber seine beste Startformation aufs Feld.

 

Beide Teams starteten verhalten in die Partie. Erst nach 15. Minuten gab es den ersten gefährlichen Abschluss auf das Karrer-Gehäuse. Er hielt den Ball aber ohne grössere Probleme. Jetzt entwickelte sich ein munteres hin und her. Torchancen, mehrheitlich durch Distanzschüsse, prägten das Spiel. Die Mannschaften gingen mit dem 0:0 in die Pause.

 

Eine Viertelstunde nach Wiederaufnahme wechselte Feuz innerhalb von sechs Minuten gleich dreimal. Rothen kam für Strahm, T. Dreier für M. Dreier und Murina ersetzte Selmani. Der FCM war jetzt bemüht das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden. Die Münsinger waren aber auf den letzten Metern zu unpräzis, so dass sie das Tor knapp verpassten. Die Zuger wurden in der zweiten Halbzeit nur durch stehende Bälle gefährlich. In den Schlussminuten verpassten die Gäste mit den besten zwei Torchancen des Spiels das entscheidende eine Tor zu erzielen.

Wenn man das ganze Spiel betrachtet wäre ein FCM-Sieg nicht unverdient gewesen, die rot-schwarzen hatten mehr Spielanteile. So trennten sich die beiden Mannschaften letztlich 0:0 unentschieden.

 

Der FC Münsingen qualifiziert sich mit rekordverdächtigen 51 Punkten aus 26 Spielen für die Aufstiegsspiele zur Promotion League. Weiter geht es bereits nächsten Mittwoch mit dem Aufstiegs-Hinspiel gegen den FC Meyrin. Die Genfer schlossen die Meisterschaft in der 1. Liga Classic Gruppe 1 ebenfalls auf dem 2. Tabellenplatz ab.

 

 

Nächstes Spiel:

Mittwoch, 30. Mai 2018 20.00 Stade des Arbères

Aufstiegs-Hinspiel zur Promotion League

FC Meyrin – FC Münsingen

 

Telegramm:

Zug 94 – FC Münsingen 0:0

 

Tore:

Fehlanzeige

 

Der FC Münsingen spielte in folgender Formation:

Karrer, Funaro, Schenkel, Mumenthaler, Hauswirt, Strahm (65. Rothen), Selmani (61. Murina), M. Dreier (60. T. Dreier), Erzinger, Christen, Gasser

 

Bemerkungen:

Plüss, Wittwer und Fryand 2. Mannschaft

(49.) Funaro, (51.) Strahm und (56.) M. Dreier auf Seiten des FC Münsingen verwarnt.


Autor
Statistik

Erstellt: 27.05.2018
Geändert: 27.05.2018
Klicks heute:
Klicks total: