• Sport

Fussball 1. Liga – FC Münsingen gewinnt gegen Muri AG verdient mit 2:0

Münsingen war gegen die abstiegsgefährdeten Aargauer von Beginn an spielbestimmend. Die 1:0 Führung durch Christen in der 42. Minute war auf Grund der Chancen eine viel zu magere Ausbeute. Nach dem Seitenwechsel versuchte Muri in der Schlussphase mit viel Risiko doch noch zum Ausgleich zu kommen. Ein Konter bereits in der Nachspielzeit wurde schliesslich von Gasser zum 2:0 verwertet.

Nach dem Cup-Erfolg am vergangenen Samstag in Lancy traf der FC Münsingen auf das abstiegsgefährdete Muri. Leider setzte 90 Minuten vor dem Spiel sogenannter Landregen ein und hielt den einen oder anderen Zuschauer vom Besuch des Spieles ab.

Ohne lange Abtastphase legten die beiden Teams los. Nach einigen ungefährlichen Angriffen hüben wie drüben verpassten Gasser und Lavorto im Nachschuss in der 21. Minute die Führung. 3 Zeigerumdrehungen später schien die Führung perfekt. Gasser legte den Ball von rechts quer vor das Tor wo Christen 5 Meter vor dem Gehäuse den Gästekeeper nicht bezwingen konnte.

Beim nächsten Angriff zog Rothen eine Flanke von der rechten Seite so nahe vor das Tor, dass der Schlussmann eingreifen musste. Der via Latte im Spiel gebliebene Ball konnte immer noch nicht zur Führung verwertet werden. Nach 33. Minuten pakte Toni Dreier einen Kracher aus 30 Metern aus, der vom Torwart nach vorne abgewehrt wurde, was aber auch ohne Folgen blieb.

In Minute 42 wurden die Bemühungen des FCM dann doch noch belohnt. Eine Links-Flanke in den Strafraum erreichte Gasser zwischen zwei Gegenspielern. Der abgeblockte Abschlussversuch landete in den Füssen von Christen, der mit einem satten Flachschuss die verdiente Pausen-Führung erzielte.

In der zweiten Hälfte blieb das Spiel intensiv, aber die beiden Teams neutralisierten sich gegenseitig zwischen den beiden Strafräumen. Ein Kopfball von Gasser, der vom Schlussmann pariert wurde in der 73. Minute war der Auftakt zu einer animierten Schlussphase. 60 Sekunden später verpasste Toni Dreier mit seinem Kopfball nach einer Ecke die Vorentscheidung.

Zwei Minuten vor Spielende brauchte es T. Dreier aber in der Defensive, als er einen Aargauer Angreifer in letzter Sekunde davon abhalten konnte, alleine auf Karrer loszuziehen. Nun warfen die Gäste alles nach vorne. In der 92. Minute konnte die FCM-Defensive eine Flanke abwehren und einen Konter einleiten. Gleich 4 FCM-Spieler standen nur einem Verteidiger entgegen. Auf der rechten Seite wurde der schnelle Lavorato in die Tiefe geschickt, dieser liess mit einem Zwischensprint den letzten Verteidiger stehen und passte vor dem Torwart quer in Zentrum, wo Gasser keine Mühe bekundete, das 2:0 zu markieren.

Auf Grund der zahlreichen Torgelegenheiten in der ersten Hälfte war der Sieg sicherlich verdient. Am kommenden Samstag wird die englische Woche mit dem Spiel in Schötz (16:00 Uhr) abgeschlossen. Wenn man das Ziel Aufstiegsspiele in den Augen behalten will, braucht es weitere Punkte, warum also nicht das Punktekonto bereits am Samstag erhöhen?

Nächstes Spiel:

Samstag 25. März 16.00 Uhr Schötz
FC Schötz – FC Münsingen

Telegramm:

FC Münsingen – FC Muri AG 2:0 (1:0)

Zuschauer 150

Schiedsrichter Morais Filipe, Küchler Sebastian, Maire Guillaume

Der FC Münsingen spielte in folgender Formation:

Karrer – Funaro, T. Dreier, Schenkel, Rothen (45. Strahm) – Selmani (60. Aegerter), Erzinger (70. Mumenthaler), M. Dreier, Christen – Lavorato, Gasser

Bemerkungen:
Salihi verletzt, Murina gesperrt
T. Dreier (33) auf Seiten FC Münsingen verwarnt


Autor
Statistik

Erstellt: 23.03.2017
Geändert: 23.03.2017
Klicks heute:
Klicks total: