• Sport

Fussball 1. Liga Qualifikation Schweizercup - Münsingen nimmt erste Hürde und gewinnt bei Düdingen mit 1:4

Münsingen entwickelt sich langsam aber sicher zu einer unüberwindbaren Hürde in Cupspielen. Düdingen konnte zwar die Führung von Selmani in der Nachspielzeit der ersten Hälfte noch ausgleichen, doch Tore von Lavorato, Gasser und Christen in der letzten Viertelstunde sicherten den Aaretalern den Einzug in die zweite und letzte Qualifikationsrunde zum Würth Schweizercup 2016/2017.

Für das Schweizercup-Qualifikationsspiel gegen Düdingen musste Trainer Feuz auf die Verteidiger Strahm, Schenkel, Aegerter und Suter verzichten. Während des Einlaufens verletzte sich mit Funaro noch ein weiterer Verteidiger. Die kurzfristige Umstellung hatte aber keine negativen Auswirkungen auf die Leistung der Aaretaler. Bereits in der 2. Minute wurde Selmani 25 Meter vor dem Tor gefoult. Der Freistoss von Plüss konnte von Torhüter Bucheli erst im zweiten Anlauf in Corner abgewehrt werden. In einer lebhaften, kampfbetonten Partie wurde Düdingen in der 22. Minute ein Tor wegen Offside aberkannt. In der 34. Minute diktierte der Schiedsrichter einen weiteren Freistoss für den FC Münsingen. Selmani verwandelte diesen direkt aus 20 Metern zur 0:1 Führung. In dieser Phase fühlten sich die Freiburger vom Schiedsrichter benachteiligt, was zu unnötiger Hektik auf dem Spielfeld und auf der Trainerbank führte. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte wähnten sich die FCM-Verteidiger wohl bereits in der Pause und verloren kurz die Ordnung. Dies nütze Schlapbach aus und markierte das 1:1.
Nach dem Seitenwechsel drückte Düdingen, aber die Aaretaler hielten gut dagegen und konnten das Spiel weiterhin offen gestallten. In der 54. Minute hatte Lavorato Pech, als er alleine auf den Torhüter los ziehen konnte. Sein Lob gelang nicht wunschgemäss und konnte von Bucheli entschärft werden. In der 74. Minute lancierte Christen auf der rechten Seite Gasser, der auf Höhe des Strafraumes zur Mitte flankte, wo Lavorato mit einer sehenswerten Direktabnahme seine Farben wieder in Führung schoss. 10 Minuten später waren es genau umgekehrt, Lavorato tankte sich auf der linken Seite durch, spielte flach ins Zentrum wo Gasser zum 1:3 abschloss. Den Schlusspunkt setzte in der 89. Minute Christen, als er die Abwehr überlief und das 1:4 Schlussresultat erzielte. In der zweiten Halbzeit hatte der FCM wenige heikle Momente zu überstehen, weil ein hervorragender Mumenthaler seine Abwehr sehr gut organisierte und oft auch als hinterster Mann heisse Situationen klärte.
Nach diesem Sieg gilt es noch einen weiteren Gegner (19./20. März 2016 auswärts beim FC  Wangen bei Olten) auszuschalten, ehe man wieder von einem grossen Gegner träumen kann.
In der Meisterschaft geht es am Samstag 17. Oktober um 16.00 Uhr im Stade de Suissse gegen den Nachwuchs des BSC YB weiter.


Nächstes Spiel:
Meisterschaft 1. Liga
Samstag, 17. Oktober 2015 16.00 Uhr Wangen
BSC Young Boys U21 - FC Münsingen

Telegramm:
SC Düdingen - FC Münsingen 1:4 (1:1)

SR. Huber Michael

Zuschauer: 350

Tore:

34. Minute 0:1 Selmani
46. Minute 1:1 Schlapbach
74. Minute 1:2 Lavorato
83. Minute 1:3 Gasser Patric
89. Minute 1:4 Christen

Münsingen spielte in folgender Formation:
Müller – Rothen, Mumenthaler, A. Dreier, Ledesma - Salihi, Frey, Selmani, Lavorato - Plüss, Gasser


Bemerkungen
Strahm, Aegerter, Funaro und Suter verletzt, M. Dreier im Ausland, Schenkel abwesend

Resulate

Autor
A. Perlini/W. Grünig
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 11.10.2015
Geändert: 11.10.2015
Klicks heute:
Klicks total: