• Sport

Fussball Cup-Qualifikation - Münsingen gewinnt 3:0 gegen Düdingen, muss aber bis zum Ende um den Sieg bangen

Der FC Münsingen startete fulminant in die Cuppartie gegen Düdingen. Lavorato und Suter sorgten bereits nach 7 Minuten für eine 2:0 Führung. In der Folge hätte der FCM noch mehr Tore erzielen können. 17 Minuten vor Spielende führte ein Riesenbock zu einer roten Karte gegen den FCM-Goli und einem Penalty für Düdingen. Schneuwly traf in der Folge nur den Pfosten, doch Düdingen drückte nun gegen 10 Münsinger auf den Anschluss. In der 83. Minute erlöste Ferreira mit dem dritten Treffer nach herrlichem Konter seine Farben mit dem 3:0.

In der Cup-Qualifikation für dem Schweizercup für die Saison 2013/2014 traf der FC Münsingen zu Hause auf den SC Düdingen, der seine Meisterschaftsspiele in der Ersten Liga classic der Gruppe 1 absolviert. Münsingen legte ein hohes Tempo vor. Bereits nach 90 Sekunden wurde Gasser in der Tiefe angespielt und Penaltywürdig gefoult. Der Schiedsrichter liess Vorteil laufen und Lavorato konnte den zweiten Nachschuss zur frühen 1:0 Führung verwerten. Der FCM versuchte nachzulegen. 2 Minuten später tauchte Gasser über die rechte Seite auf und setzte Lavorato ein, der daneben schoss. In der 7. Minute diktierte der Scheidsrichter einen Freistoss aus 17. Metern. Suter nahm Anlauf und schoss scharf. Die Mauer lenkte den Ball unhaltbar zum 2:0 ins Tor ab. 60 Sekunden später tauchte Häsler leicht seitlich von Rechts alleine vor dem Düdinger Tor auf. Sein Schuss verfehlte das Ziel. Wieder 60 Sekunden später passte Häsler scharf zur Mitte wo 2 Mitspieler den Ball nur um Weniges verpassten. In der 12. Minute tauchte Häsler auf der linken Seite auf, wo er von der Strafraumgrenze das Ziel um weniges verfehlte. Es dauerete bis zur 18. Minute, bis Düdingen zum ersten Mal einen Angriff mit einem (harmlosen) Schuss abschliessen konnte. Nach 30 Minuten setzte sich Gasser auf der linken Seite durch, doch sein Rückpass erreichte Dürig nicht. In der 37. Minute passte Gasser auf Lavorato, dessen Schuss das Ziel aber auch verfehlte. 

Nach der Pause sahen die Zuschauer einen besseren SC Düdingen. Gigic auf Schneuwly hiess es in der 48. Minute. Der Kopfball war aber eine sichere Beute für Remo Burri, die Thuner Leihgabe im Tor des FC Münsingen. In der 53. Minute passte Lavorato zurück auf  Funaro, dessen Abpraller zu einer Vorlage von Dürig wurde. Dürigs Schuss verfehlte das Ziel. 120 Sekunden später setzte Gasser rechtes Dürig ein, der dem 3:0 ein wenig näher kam. Erneut 2 Minuten später tauchte Lavorato alleine vor dem Gäste-Hüter auf. Doch Düdinges-Schlussmann gewann auch dieses Duell. Im direkten Gegenzug kam es zum Duell Suter gegen Schneuwly. Suter bekam die gelbe Karte und Düdingen einen Freistoss, der schliesslich ohne Gefahr abgewehrt werden konnte. In der 61. Minute schien das 3:0 perfekt. Nach einem schönen Angriff flankte Dürig von rechts in den Strafraum, wo Gasser zu einem Hechtkopfball ansetzte. Er machte alles richtig und köpfte gegen die Laufrichtung des Torwarts. Leider flog der Ball rechts am Pfosten vorbei in Behind. Es folgte wieder eine Kopfballchance von Düdingen. Die 73. Minute hätte die Wende bringen können. Der eingewechselte Röthlisbergeer wollte den Ball von der Mittellinie seinem Torwart zurückspielen. Düdinges Angreifer roch den Pass, umspielete Burri und wurde von ihm gefoul. Die Folge, eine rote Karte für den FC Münsingen und einen Penalty für Düdingen. Schneuwly musste bis zur Ausführung warten, bis Ersatztorhüter Gnehm eingewechselt war. Danach setzte er den Ball an den Pfosten und versuchte den Ball gleich selber im Nachschuss im Tor unter zu bringen. Dies unterband der Schiedsrichter gemäss den gültigen Regeln. Düdingen drückte weiter, hatte aber bei seinen Abschlussversuchen weiterhin kein Glück.  In der 83. Minute setzte Gasser auf der linken Seite auf höhe der Mittellinie Ferreira herrlich in der Tiefe ein. Ferreira zog auf den Goli los, umspielte diesen und erzielte aus einem unmöglichen Winkel das entscheidende 3:0.  Dabei blieb es.

Münsingen trifft nun im Kampf um eine Startposition in der ersten Cup-Hauptrunde am 23. März auswärts auf Dornach. In der Meisterschaft geht es mit dem Spiel gegen GC U21 weiter.

 

 

 

Nächstes Spiel:

Meisterschaft Erste Liga classic  

Samstag  19. Oktober 17.30 Uhr

GC U21 - FC Münsingen  

 

 

Telegramm:

FC Münsingen - SC Düdingen 3:0 (2:0)

 

SR. Brunner Michael

 

Zuschauer:  300

 

Tore:

 

02. Minute 1:0 Lavorato  

07. Minute 2:0 Suter  

83. Minute 3:0 Ferreira

 

Münsingen spielte in folgender Formation:

Burri, Ferreira, Grosjean, Strahm, Dreier, Dürig (69. Röthlisberger), Lavorato (85. Selmani), Gasser, Häsler (73. Gnehm),  Suter, Funaro

 

 

Bemerkungen

Battista und Müller verletzt.

Suter  (58.) und Lavorato (69.) auf Seiten FCM verwarnt. 71. Burri im Tor des FCM wird des Feldes verwiesen,

Schneuwly (Düdingen) verschiesst Penalty (73.)


Autor
Statistik

Erstellt: 14.10.2012
Geändert: 14.10.2012
Klicks heute:
Klicks total: