• Sport

Fussball Promotion League - Münsingen gewinnt dank zwei Gasser-Toren mit 2:0 gegen Bellinzona

Der FC Münsingen dominierte die Partie von Beginn an. Hofer verpasste in der 8. Minute den Führungstreffer nur knapp. Danach kontrollierte der FCM die Partie. Knapp eine Stunde war gespielt, als Gasser das sehenswerte 1:0 gelang. Nach je einem Platzverweis auf beiden Seiten gelang es den Rot-Schwarzen ohne Mühe das 1:0 über die Runden zu schaukeln. Gasser gelang vier Minuten vor Schluss sogar noch das 2:0.

Torschütze Gasser lässt sich von Christen feiern. (Bild: Heidi Rolli, Fotografin FC Münsingen)

Bei heissen Sommertemperaturen rotierte Trainer Feuz gegenüber dem Mittwoch Spiel in Cham gleich auf 3 Positionen.

T. Dreier spielte für Hischier, Mumenthaler für Garcia und Murina ersetzte Erzinger.

Die Rot-Schwarzen starteten spielbestimmend in die Partie. In der 8. Minute passte Lavorato von der linken Seite in den Strafraum, da kam Aussenverteidiger Hofer angebraust und zog direkt ab. Der Gäste-Torhüter konnte den strammen Schuss mit einer Glanzparade noch über die Latte lenken.

Die Gäste kamen nie richtig in die Partie, sie kamen mit dem konsequenten Pressing, aufgezogen bereits vor der Mittellinie, der Aaretaler überhaupt nicht zurecht.

 

Nach dieser gefährlichen Torchance flachte die Partie ab. Das Spiel fand mehrheitlich in der Spielfeldmitte statt. Torszenen waren auf beiden Seiten Mangelware.

 

Die Mannschaften gingen mit dem 0:0 in die Pause.

 

Der FC Münsingen machte nach Wiederanpfiff so weiter wie sie aufgehört hatten. Spielbestimmend, lauffreudig und kämpferisch präsentierte sich der FCM heute.

Knapp eine Stunde war gespielt als sich Lavorato einmal mehr auf der linken Seite durchsetzten konnte. Er flankte zu Gasser in die Strafraummitte, der stand ungünstig mit dem Rücken zum Gehäuse und wurde zusätzlich noch von seinem Gegenspieler gedeckt. Gasser liess sich nicht beirren und drehte sich mit dem Ball am Fuss blitzartig um seine eigene Achse und schoss unhaltbar zum viel umjubelten Führungstreffer ein.

 

Ein paar Zeigerumdrehungen später kam Verteidiger T. Dreier in der eigenen Platzhälfte einen Schritt zu spät und erwischte nur die Beine seines Gegenspielers, er sah vom Schiedsrichter die direkte rote Karte.

Danach zogen sich die Einheimischen zurück und überliessen den Tessinern das Spieldiktat.

Jetzt entstanden für die Gäste die nötigen Freiräume. Sie drückten den FCM in die eigene Platzhälfte zurück. Ausser bei einigen Distanzschüssen wurden die Tessiner allerdings nicht gefährlich. Zehn Minuten vor Schluss war auch die AC Bellinzona nur noch zu zehnt auf dem Platz vertreten. Lavorato entwischte dem Abwehrspieler, da blieb dem ACB-Verteidiger nichts anderes übrig , als Lavorato zu Fall zu bringen. Der Schiedsrichter schickte den Spieler mit gelb-rot unter die Dusche.

 

In der Nachspielzeit lancierte ein FCM-Verteidiger mit einem langen Ball den auf der Mittellinie wartenden Gasser. Der zog mit seinem Gegenspieler von der rechten Seite in die Strafraummitte, liess den Abwehrspieler anschliessend auf sensationelle Art und Weise aussteigen und versenkte das Leder alleine vor dem Torhüter in die linke, obere Torecke.

 

Sekunden vor dem Schlusspfiff wurde Gasse im Strafraum noch gelegt, dem Unparteiischen blieb nichts anderes übrig als auf den Punkt zu zeigen.

 

Lavorato schnappte sich den Ball und lief zum Elfmeter an.

Leider fand sein Schuss beim ACB-Torhüter seinen Meister, er roch die richtige Ecke und parierte den Strafstoss.

 

Der FC Münsingen gewinnt auf souveräne Art und Weise mit 2:0 und holt sich somit die ersten drei Punkte in dieser noch jungen Saison.

 

Video Highlights : https://mycujoo.tv/video/fc-munsingen?hid=475739&id=23325

 

Nächstes Spiel:

Mittwoch, 22. August 2018 20.00 Stade Municipal

FC Yverdon-Sport - FC Münsingen

 

Telegramm:

FC Münsingen – AC Bellinzona (0:0) 2:0

 

Tore:

57. Minute 1:0 Gasser

91. Minute 2:0 Gasser

 

Zuschauer: 350

 

Der FC Münsingen spielte in folgender Formation:

Karrer, Hofer (46. Rothen), Mumenthaler, T. Dreier, Strahm, Christen (66. Garcia), Murina (78. Selmani), Collard (78. Erzinger), M. Dreier, Lavorato, Gasser

 

Bemerkungen:

Funaro verletzt

Hubacher, Wittwer, Fryand und Hauswirth nicht im Aufgebot.

(22.) Hofer mit gelb verwarnt und T. Dreier mit rot vom Platz gestellt.


Autor
Statistik

Erstellt: 12.08.2018
Geändert: 12.08.2018
Klicks heute:
Klicks total: