• Sport

Fussball Promotion League - Lavorato verletzt – Münsingen unterliegt den Black Stars

Beim Spiel gegen den Basler FC Black Stars verletzte sich FC Münsingens Luca Lavorato. Ein Schock für die Aaretaler. Schlussendlich verloren sie das Spiel 2:3.

FCM-BlackStars.png
FCM-BlackStars.png
Die FCM-Spieler vor einem gefährlichen Freistoss. (Bild: Heidi Rolli, Fotografin FCM)

Die Vorfreude auf die Partie unter Flutlicht war gross. Der FCM war für dieses Spiel sehr positiv gestimmt, denn die Gäste waren ebenfalls noch punktelos. Beide Teams brauchten also dringend den Sieg.

 

Verletzung ohne Fremdeinwirkung

Dementsprechend begann auch das Spiel. Beide Mannschaften drückten von Beginn an auf das Tempo. Auf beiden Seiten gab es Torchancen zu sehen. Es war ein munteres Auf und Ab. Bis zur 21. Spielminute, als sich Lavorato ohne Fremdeinwirkung verletzte. Er musste gestützt von seinen Mitspielern den Platz verlassen.

 

Was für ein Schock für die Aaretaler. Nach diesem Zwischenfall riss der Faden im Spiel. Die Rot-Schwarzen waren nicht wieder zu erkennen. Die Basler zogen eine Art Powerplay auf. Die FCM-Abwehr geriet zünftig ins Wanken. Dank dem überragenden Torhüter Karrer und dem Unvermögen der Gäste, stand es zur Pause noch 0:0.

 

Erstes Tor in 58. Minute

Nach Wiederanpfiff powerten die Basler über ihre schnellen Flügelspieler weiter. Angriffe folgten im Minuten Takt. In der 58. Minute wurden die Gäste, für ihre hohe Laufbereitsschaft belohnt. Nach mehreren aneinander gereihten Fehlern in der FCM-Abwehr, bekundete der Basler keine Mühe mehr zum 0:1 einzunetzen.

 

Viele Zuschauer dachten, dass dieser Treffer bereits die Entscheidung sei. Aber wie aus dem Nichts, drosch Karrer wenige Sekunden später, das Leder an den gegnerischen Strafraum. Kein Spieler berührte das Spielgerät, als Erzinger den Ball aus vollem Lauf Richtung Gehäuse pulverisierte. Der stramme Schuss war so platziert, dass dem gegnerischen Torhüter keine Chance zur Rettung blieb. Nicht nur das Tor war allererste Sahne (!), sondern auch der Assist von Torhüter Karrer. Es war bereits seine zweite Vorlage in dieser noch jungen Saison, die zu einem Treffer führte.

 

Zweiter Ausgleichstreffer aus dem Nichts

Keine zwei Minuten später, spielten sich die Gäste viel zu einfach durch die Aaretaler-Defensive und gingen bereits wieder in Führung. Danach war die Luft bei den Baslern vorerst draussen. Leider konnte der FCM auch keine Offensive-Akzente mehr setzten. Es dauerte bis in die 81. Minute, als wieder etwas Sehenswerten geschah.

 

Einmal mehr Karrer! Er bugsierte das Leder an die gegnerische Strafraumgrenze, dort verlängerte Gasser in den Strafraum, da kam wieder Erzinger angebraust und zog mit grossem Selbstvertrauen und ohne zu zögern ab. Was für ein Jubel auf Sandreutenen. Erzinger gelang es tatsächlich wieder auszugleichen, und das wiederum aus dem Nichts.

 

Entscheidung im letzten Moment

Nun fieberten alle FCM-Anhänger dem Schlusspfiff entgegen. Mit letzter Kraft wirbelten die Basler in den Schlussminuten den Einheimischen um die Ohren. Für sie war der eine Punktgewinn definitiv zu wenig. Leider folgte das, was auf Grund des Spielverlaufs kommen musste. In der 89. Minute spielte sich die Basler-Offensive durch die FCM-Abwehr und erzielten den 2:3 Siegestreffer.

 

Trainer Feuz weiss nach diesem Spiel genau, wo er die Hebel in den nächsten Trainings ansetzten muss. Am Sonntag, besteht für den FCM sofort die Möglichkeit, eine Reaktion zur heutigen Leistung zu zeigen.

 

Nächstes Spiel:

Sonntag, 6.September 2020 14.30

FC Münsingen – Stade Nyonnais

 

Telegramm:

FC Münsingen – FC Black Stars (0:0) 2:3

 

Tore:

58. Minute 0:1

60. Minute 1:1 Erzinger

62. Minute 1:2

80. Minute 2:2 Erzinger

89. Minute 2:3

 

Zuschauer: 300

 

Der FC Münsingen spielte in folgender Formation:

Karrer, Marinkovic, Gafner, Wyssen (63. Hauswirth), Rothen, Selmani, Murina (55. Mustafi), Christen (63. Collard), Sidri, Lavorato (22. Erzinger), Gasser

 

Bemerkungen:

Garcia, Zaugg und Rebronja verletzt

Tugal abwesend

(43.) Rothen und (82.) Marinkovic auf Seiten des FC Münsingen verwarnt.


Autor*in
Pascal Nobs, FC Münsingen
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 03.09.2020
Geändert: 03.09.2020
Klicks heute:
Klicks total: