• Sport

Fussball Promotion League - Der FC Münsingen verliert auswärts beim SC Brühl mit 0:4

Die Startphase war von Fehlpässen geprägt. Nach rund einer Viertelstunde kam der SCB nach einem stehenden Ball zur Führung. Nur neun Minuten später stand es sogar schon 2:0. Der FCM konnte nicht reagieren, im Gegenteil, den Brühlern gelang noch vor der Pause das entscheidende 3:0. In der 2. Halbzeit war der FCM das spielbestimmende Team, nutzten aber ihre guten Torchancen nicht. Kurz vor Schluss gelang dem SCB sogar noch ein weiterer Treffer zum 4:0 Endstand.

Das Paul-Grünninger-Stadion des SC Brühl. (Foto: Homepage des SC Brühl.)

Nach einer ca. dreistündigen Anreise stand die 1. Mannschaft des FC Münsingen dem SC Brühl als Gegner gegenüber.

Bereits nach ein paar Sekunden gab es grosse Aufregung auf dem Platz. Zuerst erkämpfte sich M. Dreier im Vorwärtsgang der Einheimischen den Ball, wurde aber umgehend unsanft von den Beinen geholt. Der FCM-Mittelfeld Spieler fiel dabei sehr unglücklich auf den rechten Arm und musste unter schmerzverzerrtem Gesicht durch Erzinger ausgewechselt werden.

Erzinger spielte nun auf der rechten Flügelseite und Murina übernahm die Position hinter der einzigen Sturmspitze Gasser.

 

In der ersten Viertelstunde hatten beide Teams grosse Mühe mit dem schwer bespielbaren Terrain. Beide Mannschaften leisteten sich viele Fehlpässe, so dass kein richtiger Spielfluss zustande kam

 

In der 7. Minute kam der FCM mit dem ersten stehenden Ball um ein Haar zum frühen Führungstreffer. Ein Eckball von der rechten Seite von Lavorato flog in die Strafraumitte, von dort aus flog das Leder nach mehreren Ballberührungen aus einem Gewühl heraus gefährlich auf das Tor. Ein Brühler-Spieler konnte den Ball in letzter Sekunde noch vor der Torlinie klären.

 

Kurz darauf machten sich die St. Galler-Angreifer mit wuchtigen Weitschüsse zum ersten Mal bemerkbar. Karrer liess sich jedoch nicht bezwingen.

16 Minuten waren gespielt, als der SC Brühl einen Freistoss aus ca. 22 Meter treten konnte. Der Ball flog in den Sechzehner Richtung Abegglen (Ex-FC St. Gallen und U21-Schweizer-Nationalspieler), dort konnte sich der Grün-weisse von seinem Gegenspieler lösen und köpfte wuchtig zur 1:0 Führung ein.

 

Die wendigen und technisch begabten Brühler sprinteten immer wieder mit hohen Tempo auf die FCM-Abwehrreihe zu. Wie auch in der 26. Minute. Der St Galler-Angreifer umkurvte sämtliche Gegenspieler und schoss mit einem strammen Distanzschuss aus ca. 18 Meter in die rechte untere Torecke ein. Torhüter-Karrer konnte einem leid tun. Er blieb wie auch beim ersten Gegentor ohne Abwehrchance. Danach kontrollierte der SC Brühl die Partie und liess das Leder munter durch die eigenen Reihen laufen. Kurz vor dem Pausenpfiff lancierte ein Mittelfeldspieler des SCB seinen Offensivkollegen Abegglen mit einem Steilpass in den Strafraum, der fackelte nicht lange und schob das Leder zur 3:0 Pausenführung ein.

 

Trainer Feuz war nach der Halbzeitpause aufgrund des Spielstandes gezwungen deutlich offensiver aufzustellen. Er brachte Hischier für Gafner und Christen für Garcia.

Die Einheimischen schalteten nun einen Gang zurück und überliessen den Aaretalern das Spieldiktat. Jetzt kamen die Gäste endlich auch aus dem Spiel heraus zu Tormöglichkeiten. Jedoch blieben sie am Brühler-Torhüter hängen oder verpassten das Gehäuse knapp.

15 Minuten vor Schluss wurde der FCM für seine aufopferungsvolle Leistung in der 2. Halbzeit mit einem Elfmeterpfiff zu ihren Gunsten belohnt. Lavorato nahm Anlauf, verzog jedoch über das Tor.

 

Ein paar Minuten vor Schluss kriegten auch die Gastgeber noch einen Elfmeter zugesprochen. Sie zeigten dem heute glücklosen FCM, wie es geht und schossen das 4:0. Dies war schlussendlich auch das Endresultat.

 

Der FC Münsingen musste sich heute einem sehr starken und effizienten Gegner geschlagen geben.

Jetzt gilt es sich ausreichend zu erholen und die Köpfe nicht hängen zu lassen.

Denn bereits nächsten Sonntag geht es im Abstiegsduell gegen den Tabellenletzten FC La Chaux-de-Fonds weiter.

 

Nächstes Spiel:

Sonntag, 7. Oktober 2018 14.00 Sandreutenen

FC Münsingen – FC La Chaux-de-Fonds

 

Telegramm:

SC Brühl – FC Münsingen (3:0) 4:0

 

Tore:

16. Minute 1:0

25. Minute 2:0

43. Minute 3:0

89. Minute 4:0

 

Zuschauer: 610

 

Der FC Münsingen spielte in folgender Formation:

Karrer, Garcia (46. Christen), Gafner (46. Hischier), T. Dreier, Selmani, Collard, Murina, Siegfried, M. Dreier (6. Erzinger), Lavorato, Gasser

 

Bemerkungen:

Rothen im Militär, Funaro abwesend und Hofer verletzt.

Fryand und Wittwer in der 2. Mannschaft im Einsatz.


Autor
Statistik

Erstellt: 29.09.2018
Geändert: 29.09.2018
Klicks heute:
Klicks total: