• Sport

Fussball Promotion League - Münsingen verliert in Sion nach 1:0-Führung mit 1:3

Der FC Münsingen ging nach einem schwungvollen Auftakt bereits nach 5 Minuten durch Lavorato in Führung. Nachdem sich die FC Sion U21 vom frühen Gegentreffer erholte, kombinierten sie sich in den FCM-Strafraum und erzielten den Ausgleichstreffer. In der 2. Halbzeit war es eine abwechslungsreiche Partie mit Torchancen auf beiden Seiten. Den Einheimischen gelang in der 74. Minute der Führungstreffer. Kurz vor Schluss erhöhten sie noch zum 3:1-Endstand.

Der FC Münsingen tat sich gegen die FC Sion U21 schwer. ( Bild: www.fredophoto.ch/zvg)

Trainer Feuz hatte vor der Partie einen schmerzhaften Ausfall zu beklagen. Abwehrchef Mumenthaler brach sich letzte Woche den Fuss und fällt für den Rest der Vorrunde aus. Was für eine Hiobsbotschaft für die Aaretaler. So bildete Gafner mit Tugal die heutige Innenverteidigung.

 

Der FC Münsingen startete schwungvoll in die Partie. Erzinger konnte in der 5. Minute einen Freistoss aus grosser Distanz treten. Das Spielgerät flog in den Strafraum, der Sion-Spieler klärte, aber nur in die Füsse von Rothen, dieser wiederum lancierte Lavorato mit einem Steilpass quer durch den Sechzehner, der den Ball nur noch in die kurze Torecke einschieben musste. Was für ein Start für den FCM. 1. Torschuss und bereits die Führung.

 

Danach brauchten die Walliser einige Minuten um sich vom frühen Gegentreffer zu erholen.

 

In der 26. Spielminute spielte sich die Sion-Offensive über mehrere direkte Ballstafetten durch die FCM-Hintermannschaft und kamen zum Ausgleichstreffer. Die wirbligen Einheimischen verpassten es noch vor der Pause in Führung zu gehen. Sie scheiterten mehrmals nur knapp.

 

So gingen die Mannschaften mit dem 1:1 in die Halbzeitspause.

 

Nach Wiederbeginn entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie mit Torchancen auf beiden Seiten. Kurz vor der Schlussviertelstunde kombinierten sich die Sion-Stürmer ein weiteres Mal in den Strafraum des FCM und dieses Mal zappelte der Ball zum leidtragen der Gäste im Netz. Das 2:1 in der 74. Spielminute war Tatsache. Die heute in Gelb spielenden Aaretaler standen wie schon beim ersten Gegentor viel zu weit von ihren Gegenspielern entfernt und liessen so dem Gegner viel zu viele Freiräume.

 

Der FCM reagierte und kam in der 89. Minute noch zu einer riesigen Torchance . Gasser zwang den gegnerischen Torhüter mit einem platzierten Abschluss noch zu einer Glanzparade, der drehte mit den Fingerspitzen das Leder im letzten Moment noch über das Gehäuse. Da war sie, die Chance zum Lucky-Punch.

 

So kam es wie es in den letzten Minuten eines Spiels so üblich ist. Die FC Sion U21 nützte in der 91. Minute die frei gewordenen Räume und erzielten den 3:1 Endstand.

 

Die FCM Niederlage war besiegelt.

 

Endlich gehören die ersten drei schwierigen Auswärtsspiele in den ersten vier Meisterschaftsspielen der Vergangenheit an. Nächsten Sonntag kann der FC Münsingen auf Sandreutenen eine klare Reaktion zeigen.

 

Es steht das Heimspiel gegen den FC Bavois auf dem Programm.

 

Nächstes Spiel:

Sonntag, 25. August 2019 14.30 Sandreutenen

FC Münsingen – FC Bavois

 

Telegramm:

FC Sion U21 – FC Münsingen (1:1) 3:1

 

Tore:

5. Minute Lavorato 0:1

26. Minute 1:1

74. Minute 2:1

91. Minute 3:1

 

Der FC Münsingen spielte in folgender Formation:

Karrer, Selmani, Tugal, Gafner (66. Turk), Rothen (62. Collard), Rebronja (51. Christen), Murina, Hubacher, Lavorato, Erzinger, Gasser

 

Bemerkungen:

Garcia, Strahm und Mumenthaler verletzt

(46. Gafner) und (72. Gasser) auf Seiten des FC Münsingen verwarnt.


Autor*in
Statistik

Erstellt: 19.08.2019
Geändert: 19.08.2019
Klicks heute:
Klicks total: