• Sport

Fussball Promotion League - FC Münsingen holt in Lausanne einen Punkt beim Co-Tabellenführer

Eine taktisch und kämpferisch hervorragend eingestellte Münsinger-Elf hielt die in dieser Saison noch ungeschlagenen Lausanner über weite Strecken des Spieles in Schach. Auch ein verletzungsbedingter Wechsel von Torhüter Karrer zu Hunziker 20 Minuten vor Spielende brachte die Aaretaler nicht aus dem Tritt. Mit dem 0:0 nahmen die Gäste einen nicht unbedingt eingeplanten Punkt mit nach Hause.

Offizielles Mannschaftsfoto 2018/2019 (Bild: Heidi Rolli)

Nach dem verlorenen Spiel gegen Tabellenführer Stade Nyonnais stand der Gang zum punktgleich zweitklassierten Stade-Lausanne Ouchy auf dem Programm. Verglichen mit dem Spiel gegen Nyon brachte Trainer Feuz mit Erzinger, Gafner, M. Dreier, Selmani und Siegfried gleich 5 neue Spieler in der Startformation.  Besonders von Michael Siegfried (Ex-Thun und FC Aarau) erhoffte man sich noch eine grössere, defensive Stabilität.

 

Das Spiel wickelte sich wohl mehrheitlich in der Hälfte der Aaretaler ab, doch Torgefahr kam nur in ganz seltenen Fällen auf. Allerdings muss man dies auch für die Offensiv-Bemühungen der Aaretaler sagen. So ging es folgerichtig mit einem 0:0 in die Pause.

 

Der FCM blieb seiner defensiv ausgelegten Spielweise treu und liess Lausanne fast keine Torchancen zu. Karrer hatte mit den Flanken keine Mühe und entschärfte nach 70 Minuten auch den vielversprechendsten Angriff der Gastgeber. Sie konnten sich im Zentrum durchkombinieren, doch Karrer krallte dem Lausanne-Stürmer das Leder von den Füssen. Bei dieser Aktion wurde er aber derart unglücklich getroffen, dass er durch Hunziker ersetzt werden musste.

 

Wer auf Seiten der Lausanner nun mit einer Unsicherheit in der FCM-Defensive rechnete, lag falsch. Vom FC Münsingen gab es offensiv eine leichte Steigerung zu vermelden. Der Ball lag auch zweimal im Tor der Waadtländer, doch einmal entschied der Schiedsrichter auf Abseits und das andere Mal auf Foul. So blieb es nach langen 98. Minuten beim nicht unverdienten 0:0.     

 

Nach den Spielen gegen die beiden Tabellenführer Nyon und Lausanne empfangen die Aaretaler am kommenden Sonntag um 14.00 Uhr auf Sandreutenen das momentane Schlusslicht SC YF Juventus Zürich.

 

Telegramm:

FC Stade Lausanne-Ouchy - FC Münsingen 0:0

Tore:

-

Münsingen spielte in folgender Formation:

Karrer (70. Hunziker) – Gafner, T.Dreier, Siegfried, Garcia – Christen (79. Hubacher), Erzinger (92. Collard), M.Dreier, Murina (81. Lavorato), Selmani - Gasser

Bemerkungen:

T. Dreier (56.) auf Seiten FC Münsingen verwarnt.   


Autor
Angelo Perlini, FC Münsingen
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 17.09.2018
Geändert: 17.09.2018
Klicks heute:
Klicks total: