• Sport

Fussball Promotion League - Münsingen erkämpft sich gegen Tabellenführer FC Stade Lausanne-Ouchy einen Punkt

Der FC Münsingen startete sehr mutig in die Partie und wurde bereits nach wenigen Minuten mit dem Führungstreffer belohnt. Nachdem den Gästen kurz nach der Pause der Ausgleich gelang und wenige Augenblicke später auch noch ein FCM-Spieler des Feldes verwiesen wurde, erarbeiteten sich die Gäste viele hochkarätige Torchancen, die aber allesamt ungenutzt blieben. So blieb es beim 1:1.

Gasser erzielt mit einem strammen Schuss den Führungstreffer und zugleich sein 10. Saisontor. (Bild: Heidi Rolli, FC Münsingen)

Die Aaretaler starteten zum grossen Erstaunen der Gäste sehr mutig in die Partie. Bereits in der ersten Spielminute setzte T. Dreier seinen Körper im gegnerischen Strafraum geschickt ein und konnte von drei Gegenspielern nur noch mit einem Foulspiel am Torschuss gehindert werden. Leider war die Sicht des Schiedsrichters nicht optimal, so dass er das klare Foulspiel übersah und weiterspielen liess.

 

Die Rot-Schwarzen setzten sofort nach und versuchten mit grosser Überzeugung den frühen Führungstreffer zu erzielen. In der 9 Minute wurde Gasser mit einem langen Steilpass in die Tiefe lanciert, danach zog er von der linken Seite in den Sechzehner, fasste sich ein Herz und schoss aus relativ spitzem Winkel mit einem strammen Schuss in die kurze Torhüterecke ein. Dies war bereits sein 10. Meisterschaftstreffer in dieser Saison. Eine sehr starke Torausbeute für den FCM-Topscorer, wenn man sieht, dass der FC Münsingen in dieser Saison erst 25 Tore erzielt hat.

 

Ein paar Zeigerumdrehungen später hatte Gasser sogar noch das 2:0 auf dem Fuss, er brachte aber nicht den gewünschten Druck hinter den Ball.

 

Je länger die erste Halbzeit dauerte, umso mehr erholten sich die Waadtländer von dem frühen Gegentreffer und erhöhten den Druck auf die FCM-Defensive. Die Gäste wurden allerdings nur mit stehenden Bällen gefährlich, ansonsten liess die Aaretaler nichts anbrennen. Die beiden Mannschaften gingen mit dem 1:0 in die Halbzeitspause.

 

Nach Wiederbeginn ging es im gleichen Stile weiter. Die Gäste rannten unermüdlich an, der FCM konzentrierte sich aufs Verteidigen des Vorsprunges.

 

In der 53. Spielminute nutzen die Gäste eine kurze Unachtsamkeit der FCM-Abwehrkette gnadenlos aus und erzielten aus einer der wenigen Torchancen den Ausgleich. Dieser Gegentreffer war sehr unnötig, denn die Aaretaler hatten in der Abwehr  bis zu diesem Zeitpunkt alles im Griff. Nur vier Minuten später kam es für die Einheimischen knüppeldick. Der heran gesprintete Selmani kam gegen seinen Gegenspieler einen Schritt zu spät und traf mit seinen gestreckten Beinen nur den Mann. Dem Unparteiischen blieb nichts anderes übrig, als ihn mit der direkten Roten Karte vom Platz zu stellen. Zu diesem Zeitpunkt war leider noch über eine halbe Stunde zu spielen.

 

Jetzt gab es für die Lausanner-Offensive kein Halten mehr, sie zogen eine Art Powerplay in der FCM-Platzhälfte auf. Der FCM-Defensive blieb nichts anderes mehr übrig als sich hinten ein zu igeln. Nachdem die Gäste klare Torchancen nicht zu einem Torerfolg nutzen konnten, blieb es beim 1:1 Schlussresultat. Dank einer kämpferischen Mannschaftsleistung und dem erzwungenen Glück, überstand der FC Münsingen die enorme Druckphase der Gäste und erkämpft sich einen sehr wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Aufgrund der ersten Halbzeit, in der die Rot-Schwarzen das bessere Team waren, haben sie sich den Punkt redlich verdient.

 

Fazit der 23. Meisterschaftsrunde: Nachdem der FC Wohlen gestern wieder einmal gewinnen konnte, liegt der FC Münsingen noch acht Punkte vor dem Abstiegsplatz, bei sieben ausstehenden Spieltagen. Für die Aaretaler sieht es also nach wie vor sehr gut aus.

 

Nächstes Spiel:

Samstag, 13. April 2019 16.00 Stadion Juchhof

YF Juventus – FC Münsingen

Telegramm:

FC Münsingen – FC Stade Lausanne-Ouchy (1:0) 1:1

Tore:

9. Minute 1:0 Gasser

53. Minute 1:1

Zuschauer: 250

Der FC Münsingen spielte in folgender Formation:

Karrer, Selmani, T. Dreier, Hischier, Garcia, Hauswirth (61. Hofer), Hubacher (71. Collard), Murina (84. Rothen) Erzinger, M. Dreier, Gasser (93. Christen)

Bemerkungen:

Mumenthaler, Siegfried, Gafner und Lavorato verletzt.

(24.) Murina und (78.) T. Dreier auf Seiten des FC Münsingen verwarnt.

(59.) Selmani mit der direkten roten Karte vom Platz gestellt.


Autor
Pascal Nobs, FC Münsingen
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 07.04.2019
Geändert: 08.04.2019
Klicks heute:
Klicks total: