• Sport

Fussball Promotion League - Münsingen holt auch gegen Tabellenführer Yverdon keine Punkte – 0:2-Niederlage

Der Leader Yverdon Sport FC hatte zwar wie erwartet mehr vom Spiel, doch zur Führung, nach einer halben Stunde, brauchten die Gäste ein Penalty-Geschenk der FCM-Abwehr. Mit dem 0:2 unmittelbar vor dem Pausenpfiff war das Spiel dann schon entschieden.

20200927 FCM-Yverdon.jpg
20200927 FCM-Yverdon.jpg
Münsingen läuft Yverdon meistens hinterher... (Bild : Heidi Rolli, Fotografin FC Münsingen)

Für das heutige Spiel musste Trainer Feuz neben Marinkovic, Lavorato, Erzinger, Karrer und Selmani auch noch auf Wyssen verletzungsbedingt verzichten.

 

Der Gegner Yverdon-Sport FC wurde in der vergangenen Saison nur vom Corona-Virus am überlegenen Aufstieg in die Challenge League gehindert. In dieser Saison sind sie ähnlich gut unterwegs und haben in den ersten fünf Spielen noch keinen Punkt abgegeben.

 

Entsprechend der Vorzeichen übernahmen die Gäste das Spieldiktat. Zu mehr als 2 guten Freistoss-Szenen brauchten es die Gäste aber nicht. Es brachte ein Geschenk des FCM, damit die Gäste per Penalty in Führung gehen konnten. Ein Einwurf der Aaretaler auf der rechten Seite in der Mitte der eigenen Platzhälfte landete in den Füssen der Gäste. Der FCM-Verteidiger lief seinem Gegenspieler hinterher und wollte ihn am Strafraumeck mit einem Griff über die Schulter am Eindringen in diesen hindern. Dies gelang aber nur auf Kosten eines Elfmeters.

 

In der letzten Spielminute vor der Pause fing der Innenverteidiger der Gäste ein Zuspiel 15 Meter hinter der Mittellinie ab. Nach der Ballkontrolle lief er völlig unbedrängt in Richtung Strafraum und schoss aus 25 Metern aufs Tor. Hunziker im Tor des FCM konnte den Ball nur ungenügend abwehren und war gegen den Nachschuss von Cortelezzi machtlos.

 

Mit 0:2 wurden die Seiten gewechselt.

 

In der zweiten Hälfte verlegte sich Yverdon auf das verwalten des Vorsprungs und geriet nie in Gefahr, nochmals in Bedrängnis zu geraten. So fuhren die Gäste im Spiel Nr.6 Sieg Nr.6 ein.

 

Auf Seiten des FC Münsingen muss man sich einzig vorwerfen lassen, dass die beiden Tore ohne grosse Gegenwehr zu Stande kamen. Es bleibt zu hoffen, dass dem Team von Trainer Kurt Feuz am kommenden Samstag in Bavois endlich ein Spiel ohne entscheidende, individuelle Fehler gibt. Nur so könnte das Punktekonto erhöht werden.

 

Nächstes Spiel:

Samstag, 3. Oktober 2020 16.00 Uhr

FC Bavois - FC Münsingen

 

Telegramm:

FC Münsingen – Yverdon-Sport FC 0:2 (0:2)

 

Tore:

29. Minute 0:1 Cortelezzi (Penalty)

45. Minute 0:2 Cortelezzi

 

Zuschauer:

290

 

Formation FC Münsingen:

Hunziker, Rothen, Zaugg, Tugal, Garcia (46. Rebronja), Christen (68. Gafner), Sdiri, Mustafi (61. Collard), Hubacher, Murina, Gasser

 

Bemerkungen:

Lavorato, Erzinger, Marinkovic, Karrer, Wyss und Selmani verletzt.

Zaugg (5.), Garcia (29.), Mustafi (53.) und Rebronja (77.) auf Seiten des FC Münsingen verwarnt.


Autor*in
Angelo Perlini, FC Münsingen
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 27.09.2020
Geändert: 27.09.2020
Klicks heute:
Klicks total: