• Sport

Fussball Promotion League – Münsingen verschenkt in Zürich zwei Treffer

Nach der ruhigen Startphase fanden beide Teams immer wie besser in die Partie. Der FCM, wie auch die Zürcher, scheiterten mehrmals am eigenen Unvermögen. Kurz vor der Pause gelang den Einheimischen per Eckball der Führungstreffer. Die Aaretaler konnten nach etwas mehr als einer Stunde verdientermassen ausgleichen. Sie brachten sich aber 10 Minuten vor dem Ende um den verdienten Lohn und kassierten den nächsten Gegentreffer zum 1:2 auf einen Standard.

fczu21-fcm.png
fczu21-fcm.png
Alban Murina erzielt das 1:1 (Bild: Video-Stream des FC Zürich U21/Erste Liga)

Heute fand das zweite Spiel ohne Trainer Feuz statt. Die Aaretaler gastierten beim FC Zürich U21. Die Zürcher sind mit 4 Punkten in den ersten 4 Spielen in die neue Saison gestartet.

 

Beide Teams starteten zurückhaltend in die Partie. Nach einer Viertelstunde fand die Abtastphase ein Ende. Die Mannschaften trauten sich nun vermehrt in die Offensive. Leider fand das Leder, nach sehr guten Torchancen der Rot-Schwarzen, den Weg ins Tor nicht. Aber auch Torhüter-Karrer musste einige Male seine Glanzform unter Beweis stellen. Die Zürcher wurden mehrheitlich nach schnellen Gegenstössen gefährlich.

 

Kurz vor der Pause nahm das Unheil in Form eines Eckballs seinen Lauf. Der Ex-Thuner-Spieler José Goncalves, der unter anderem mit den Oberländern in der Champions League spielte, hatte aus ca. 5 Meter genügend Freiraum und köpfte praktisch ohne Gegenwehr zur Führung ein. Was für Schock für den FCM. Denn die Gäste waren in der ersten Halbzeit mindestens ebenbürtig.

 

In der Halbzeitspause fand der Interimstrainer Niederer die richtigen Worte. Der FCM bestimmte nach dem Seitenwechsel die Partie. In der 66. Spielminute wurden die Aaretaler für ihre Offensivbemühungen belohnt. Nach einer Kopfballvorlage von Gasser schlenzte Murina zum Ausgleich ein. Nun waren beide Teams gewillt, die 3 Punkte einzufahren. Es ereignete sich ein munterer Schlagabtausch. Leider bestrafte sich der FCM wieder einmal selbst. Zehn Minuten vor Schluss liessen die Gäste, wieder nach einem Eckball, die Zürcher im Strafraum viel zu einfach gewähren, so dass sie dankend zur Führung einnetzten konnten. Murina und Collard scheiterten in den anschliessenden Minuten knapp am gegnerischen Torhüter. So blieb es bei der sehr schmerzhaften Niederlage.

 

Die verlorene Partie rückte nach dem Schlusspfiff in den Hintergrund. Marinkovic verletzte sich schwer und musste nach der Rückfahrt ins Spital gebracht werden. Gute Besserung!

 

Der FC Münsingen verlor die Partie mit 1:2. Wie weiss im FCM-Umfeld niemand. Die Aaretaler zeigten sich einmal mehr grosszügig und schenkten dem Gegner zwei Treffer.

 

So wird es definitiv schwierig in der Promotion League Punkte zu holen. Immerhin stimmte heute die Leistung. Die Rot-Schwarzen hätten heute mindestens einen Punkt verdient.

 

Nun geht es in den nächsten zwei Spielen gegen den Tabellenführer und seinen direkten Verfolger.


 

Nächstes Spiel:

Samstag, 19. September 2020 17.00 Uhr

FC Münsingen – FC Brühl

 

Tore:

45. Minute 1:0

66. Minute 1:1 Murina

80. Minute 2:1

 

 

Telegramm:

FC Zürich U21 – FC Münsingen (1:0) 2:1

 

Der FC Münsingen spielte in folgender Formation:

Karrer, Marinkovic (85. Rebronja), Gafner, Tugal, Rothen, Sidri (60. Garcia), Murina, Hubacher (60. Collard), Selmani (46. Mustafi) Christen (85. Wyssen), Gasser

 

Bemerkungen:

Erzinger und Lavorato verletzt

Hauswirth krank

Zaugg in der 2.Mannschaft

(55.) Gafner und (89.) Murina auf Seiten des FC Münsingen verwarnt.


Autor*in
Pascal Nobs, FC Münsingen
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 14.09.2020
Geändert: 14.09.2020
Klicks heute:
Klicks total: