• Sport

Fussball Promotion League - Münsingen verliert gegen Bavois trotz Pausenführung

Beide Teams spielten munter nach vorne. Nach Grosschancen von Sidri und Gasser, gelang Murina kurz vor der Pause der umjubelte Führungstreffer. Bavois konnte jedoch zu Beginn der zweiten Halbzeit wieder ausgleichen. Danach war es eine offene Partie, beide Mannschaften hatten Möglichkeiten, den Siegestreffer zu erzielen. Den Einheimischen gelang der Lucky-Punch in der 85. Minute. Der FCM konnte nicht mehr reagieren und verlor die Partie mit 1:2.

BAvois-FCM.png
BAvois-FCM.png
Alban Murina erzeilt das 0:1 (Foto: Video-Stream Erste-Liga)

Nach der erwartenden Niederlage gegen den FC Yverdon-Sports, ging es heute im 1000-Seelen -Dorf Bavois um wichtige Punkte.

Gegen die Waadtländer haben die Rot-Schwarzen zwar eine deutliche Negativbilanz, die Direktbegegnungen waren aber allesamt hart umkämpft.

Der FC Bavois ist mit 12 Punkten aus den ersten sieben Spielen in die Saison gestartet.

 

Trainer Feuz konnte heute wieder auf den genesenen M. Erzinger zählen. Dennoch ist die Verletzten- und Abwesenheits-Liste immer noch beängstigend lang.

Mit Marinkovic, Karrer, Lavorato, Wyssen, Selmani, Tugal und Mustafi standen Feuz heute 7 (!) Spieler nicht zur Verfügung.

 

Beide Teams starteten gemächlich in die Partie. Die Hausherren fanden je länger die Partie dauerte umsomehr den Vorwärtsgang und erspielten sich ein paar wenige Toraktionen.

Münsingen verteidigte strukturiert und zweikampfstark. Ihrerseits kamen sie durch Gasser und Sidri zu den zwei gefährlichsten Torchancen in der ersten Hälfte. Dabei hätte eigentlich das 0:1 fallen müssen!

Sekundenbruchteile vor dem Pausenpfiff, konnte der FCM noch einmal einen Eckball treten.

Murina schlich auf Höhe des Elfmeterpunktes seinem Gegenspieler davon und köpfte das Leder wuchtig in die Maschen. Die wichtige Führung vor der Pause war Tatsache.

 

In der Halbzeitspause schwörte Trainer Feuz seine Mannen ein, konzentriert zu bleiben und weiterhin fehlerlos und kompakt zu Verteidigen.

 

Nach Wiederanpfiff kamen die Einheimischen wie angeschossene Bären aus der Kabine.

Druckvoll stürmten sie auf das FCM-Gehäuse. In der 51. Minute ging es der Gäste-Abwehr für einmal zu schnell. Nach einer Ballstafete über mehrere Positionen in den Strafraum und einem Direktschuss aus ca. 7 Meter, lag das Spielgerät unhaltbar hinter Torhüter-Hunziker im Netz.

 

Was für ein Horrorstart in die zweite Halbzeit!

 

Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Torzsenen auf beiden Seiten. Beide Mannschaften zeigten einen grossen Willen, den Sieg einzufahren.

 

In den Schlussminuten verloren die heute in Gelb spielenden Münsinger in der gegnerischen Platzhälfte den Ball, anschliessend ging es sehr schnell. Es folgte ein langer hoher Ball, auf den Topscorer der Waadtländer, der setzte auf Höhe der Mittelline zu einem Sprint an, liess zwei FCM-Spieler stehen und drosch mit einem strammen Schuss aus ca. 20 Meter, das Leder in die rechte obere Torecke. Was für ein Sonntagsschuss!

Da war er, der Lucky Punch kurz vor Schluss. Der FCM konnte nicht mehr reagieren und kassierte die nächste, sehr bittere Niederlage.

 

Es war eine ausgeglichene Partie, aus der der FC Bavois als glücklicher Sieger hervorging. Nach der 8-ten Niederlage im 9-ten Spiel, kann man aber nicht mehr nur von Pech sprechen. Es sind vor allem die individuellen Fehler, die den Aaretalern immer wieder zum Verhängnis werden.

 

Nächstes Spiel:

Sonntag, 11. Oktober 2020 14.00 Sandreutenen

FC Münsingen – AC Bellinzona

 

Telegramm:

FC Bavois – FC Münsingen (0:1) 2:1

 

Tore:

45. Minute Murina

51. Minute 1:1

85. Minute 2:1

 

Zuschauer: 170

 

Der FC Münsingen spielte in folgender Formation:

Hunziker, Rothen, Gafner, Zaugg, Garcia (91. F.Erzinger), Sidri (72. Collard), Hubacher, Erzinger, Christen (82. Rebronja), Murina, Gasser

 

Bemerkungen:

Lavorato, Marinkovic, Karrer, Selmani und Wyssen verletzt

Tugal und Mustafi abwesend

(63.) Sidri und (88.) Gafner auf Seiten des FC Münsingen verwarnt.


Autor*in
Statistik

Erstellt: 04.10.2020
Geändert: 04.10.2020
Klicks heute:
Klicks total: