• Sport

Fussball Promotion League - Trotz Leistungssteigerung unterliegt Münsingen Cham mit 0:2

Der FCM verpasste es in der Startphase in Führung zu gehen. Cham profitierte in der 20. Minute von einem Ballverlust des FCM und ging in Front. Dank eines unmittelbaren «Big-Safe» von Karrer lag ein Punktgewinn weiterhin im Bereich des Möglichen. In der 2. Halbzeit machten die Gäste nur noch das Mindeste und lauerten auf Konter. Münsingen liess einige Torchancen ungenutzt und kassierte kurz vor Schluss das entscheidende 0:2.

20210417 FCM-CHAM.jpg
20210417 FCM-CHAM.jpg
Murina trauert seiner Torchance in der Startphase nach. (Bild: Heidi Rolli, Fotografin FC Münsingen)

Nachdem man im ersten Saisonspiel nach der langen Covid-19 Pause, beim 3-platzierten FC Rapperswil-Jona zu Gast war, empfing man heute den Tabellenzweiten SC Cham.

 

Der FC Münsingen musste heute auf Lavorato, Selmani, Wyssen, Erzinger, Hunziker und die treuen Zuschauer verzichten.

 

Nach der schwachen Leistung letzten Samstag, ging es für die Aaretaler heute um Wiedergutmachung.  Das wichtigste am heutigen Matchplan war das kompakte Verteidigen. Dieses Vorhaben gelang den Hausherren, trotz stetigem Anlaufen des Gegners. Murina war es, der nach einer Viertelstunde sogar die beste Torchance der Anfangsphase besass. Nach einem Freistoss kam Murina aus knapp drei Metern zum Kopfball, der Abschluss fand beim Chamer-Torhüter seinen Meister.

 

Ein paar Minuten später leistete sich der FCM auf Höhe der Mittellinie einen folgenschweren Ballverlust. Die Gäste schalteten blitzschnell um und zogen in Überzahl in den Strafraum. Nach drei schnell gespielten direkt Pässen, musste ein Chamer-Angreifer nur noch zum 0:1 einschieben. Wie ärgerlich für die Aaretaler, der erste Fehler führte bereits in der 20. Minute zum ersten Gegentreffer.

 

Münsingen brauchte einige Minuten, um sich vom Schock zu erholen.  Ein FCM-Abwehrspieler leistete sich kurz nach dem 0:1, als hinterster Mann einen groben Schnitzer. Er liess sich das Spielgerät abnehmen, so dass der Gäste-Stürmer alleine auf Torhüter-Karrer losziehen konnte. Karrer machte sich breit und gewann das Eins gegen Eins. Was für ein «Big-Safe»!

 

Cham suchte in den weiteren Minuten vor der Halbzeitpause das vorentscheidende 0:2, blieben aber bei ihren Angriffen zu wenig zwingend. Auf Seiten der Rot-Schwarzen besass der heute auffälligste Münsinger Murina eine weitere gute Torgelegenheit, um die Partie auszugleichen.

 

Die Seiten wurden beim Stande von 0:1 gewechselt.

 

Nach Wiederbeginn stellten die Gäste ihre Offensiv-Bemühungen quasi ein und versuchten mit schnellen Gegenstössen für die Entscheidung zu sorgen. Münsingen übernahm das Spieldiktat und drückte auf den Ausgleichstreffer. Hubacher, Mustafi und Gasser fehlte es leider an der nötigen Effizienz. Die Aaretaler konnten die Nachlässigkeiten der Gäste nicht bestrafen. Bis kurz vor Spielende lag eine Überraschung in der Luft. Cham nutzte kurz vor Schluss ein Fehler in der FCM-Hinter-Mannschaft aus und zerstörte somit die Punkte-Träume der Rot-Schwarzen. Wenige Sekunden später beendete der Schiedsrichter die Partie.

 

Dank einer ersichtlichen Leistungssteigerung gegenüber der letzten Partie, lag ein Punktgewinn lange im Bereich des Möglichen. Leider scheiterte man heute, wie so oft, an der nötigen Effizienz. Cham nutze die wenigen Fehler in der FCM-Hintermannschaft gnadenlos aus und gewann ohne zu brillieren. Die heutige Leistung macht Hoffnung für die nächste Partie vom kommenden Mittwoch. Der FC Münsingen wird auf Sandreutenen den FC Basel U21 empfangen.

 

Nächstes Spiel:

Mittwoch, 21. April 2021 20.00 Sandreutenen

FC Münsingen – FC Basel U21

 

Telegramm:

FC Münsingen – SC Cham (0:1) 0:2

 

Tore:

20. Minute 0:1

89. Minute 0:2

 

Zuschauer: Waren keine zugelassen

 

Der FC Münsingen spielte in folgender Formation:

Marinkovic, Zaugg (61. Garcia), Moser, Rothen, Hubacher, Rebronja (81. Colaj), Mustafi, Christen, Murina (70. Collard), Gasser

Bemerkungen:

 

(29.) Mustafi, (78.) Gasser, (79.) Rebronja und (89.) Christen auf Seiten des FC Münsingen verwarnt.

Erzinger, Lavorato, Wyssen, Hunziker und Selmani verletzt.


Autor*in
Pascal Nobs, FC Münsingen
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 18.04.2021
Geändert: 18.04.2021
Klicks heute:
Klicks total: