• Sport

Fussball Promotion League - Elfmeterkiller Karrer rettet dem FC Münsingen auswärts beim FC Wohlen einen Punkt

Nachdem der FCM in den ersten Minuten die bessere Mannschaft war, kippte nach 20 Minuten die Partie. Der FCW erspielte sich mehrere gefährliche Torchancen. Kurz vor der Pause gelang ihnen die verdiente in Führung. Nach etwas mehr als einer Stunde kamen die Gäste zum Ausgleichstreffer. Im weiteren Verlauf der Partie hatten beide Mannschaften den Matchball mehrmals auf dem Fuss. Karrer sei Dank, der kurz vor Schluss wieder einen Elfmeter parieren konnte, blieb es beim 1:1 unentschieden.

Das Stadion Niedermatten des FC Wohlen. ( Bild: Homepage des FC Wohlen.)

Trainer Feuz war heute zu einer Umstellung in der Innenverteidigung gezwungen. Für den gesperrten T. Dreier und den verletzten Hischier bildeten heute Mumenthaler und Gafner das Verteidigungszentrum. Zudem spielte Rothen für Garcia, Erzinger für Christen und Collard anstelle von Murina. Insgesamt gab es im Vergleich zur letzten Partie auf fünf Positionen in der Startformation einen Wechsel.

 

Bei wunderschönem Herbstwetter kam der FC Münsingen wie die Feuerwehr aus der Kabine. Erzinger, Gasser und Collard verpassten in den Anfangsminuten die frühe Führung nur knapp. Die ersten zwanzig Minuten der Partie gehörten ganz klar den Aaretalern. Sie bereiteten den Einheimischen mit einem  hohen und aggressiven Pressing noch vor der Mittellinie grosse Schwierigkeiten beim Spielaufbau.

 

Nach der Hälfte der ersten Halbzeit und der ersten gefährlichen Torchance der Aargauer kippte die Partie. Die Platzherren übernahmen nun das Spieldiktat. Eine Halbestunde war gespielt, als in der Strafraummitte plötzlich ein Wohlen-Stürmer völlig frei zum Kopfball ansetzten konnte. Karrer war mit einer Glanzparade gerade noch rechtzeitig zur Stelle. Der Absteiger der letzten Saison schnürte nun die Gäste von Minute zu Minute mehr in die eigene Platzhälfte ein. Sekunden vor der Pause setzte sich ein Wohlener-Flügelspieler auf der rechten Seite durch und flankte unbedrängt auf den kurzen Torpfosten, dort entwischte der gegnerische Stürmer dem FCM-Verteidiger und konnte in der kurzen Ecke des Gehäuses einnetzen. Wie ärgerlich dieser Gegentreffer kurz vor Halbzeitpause auch war, er war auf Grund der letzten Spielminuten verdient. Die Mannschaften gingen mit dem 1:0 in die Pause.

 

Trainer Feuz reagierte und wechselte nach Wiederbeginn gleich doppelt. Murina ersetzte Collard und Hubacher kam für Erzinger ins Spiel. Nach einer zehn minütigen Abtastphase beider Teams, drückten die Gäste nun vehement auf den Ausgleichstreffer. Der FC Wohlen zog sich immer mehr zurück. Jetzt konnten sich die Berner, wie in den Anfangsminuten der ersten Halbzeit, immer wie mehr Torchancen herausspielen. Gasser scheiterte nach rund einer Stunde am klasse reagierenden Gäste-Torhüter.

 

Ein paar Zeigerumdrehungen später wurde der FC Münsingen für den Offensivdrang belohnt. Der kurz zuvor eingewechselte Christen flankte von der linken Seite aus rund 20 Meter in die Sechzehnermitte zu Gasser, der setzte sich gekonnt im Luftduell gegen seinen Gegenspieler durch und köpfte das Leder in Richtung Gehäuse. Der Torhüter konnte den Ball nicht wie gewünscht klären und liess das Spielgerät mustergültig zum heranbrausenden Murina nach vorne prallen. Er liess sich nicht zweimal bitten und köpfte das Leder in die Maschen.

 

20 Minuten vor Schluss entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften wollten unbedingt das „Sechs-Punkte-Spiel“ zu ihren Gunsten entscheiden. Zuerst scheiterte Christen aus ca. 16 Meter aus aussichtsreicher Position um Haaresbreite. Sekunden später brachten die Aargauer einen Freistoss von der linken Seite gefährlich auf den weiten Torpfosten. Dort stand ein Einheimischer völlig frei und köpfte das Leder aus ca. 4 Meter platziert in die rechte untere Torecke. Die Aargauer-Zuschauer auf der Tribüne jubelten bereits, freuten sich allerdings zu früh. Denn Torhüter-Karrer konnte den Ball reflexschnell noch vor der Linie klären. Die Situation war damit aber keinesfalls bereinigt, der FCW kam anschliessend zu zwei Nachschüssen aus aussichtsreicher Position, die aber allesamt am bärenstarken Torhüter scheiterten.

 

Spätestens jetzt gaben sich die Gäste mit dem einen Punktgewinn zufrieden und igelten sich in dier eigenen Platzhälfte ein. In den letzten Minuten brannte es lichterloh im FCM-Strafraum.

 

Da passierte doch noch das Unfassbare. In der Nachspielzeit ertönte wie letztes Wochenende ein Pfiff. Der Schiedsrichter zeigte anschliessend entschlossen auf den Elfmeterpunkt. Die heftigen Proteste auf Seiten der Aaretaler blieben aus, weil dieser Elfmeter leider gerechtfertigt war.

 

Ob sich der Wohlener-Schütze vor der Partie über die Stärken des FC Münsingen-Torhüter erkundigt hat? Der Aargauer nahm jedenfalls zögernd Anlauf und schoss präzise in die linke untere Torecke. Karrer der „Teufelskerl“ ahnte die Ecke, er war blitzschnell unten und lenkte das Leder um den Torpfosten herum. Unglaublich, dieser Strafstoss war keinesfalls unpräzise geschossen, dennoch fand der Schütze in Karrer seinen Meister. Langsam wird es unheimlich, weil das 27-jährige Eigengewächs bereits letztes Wochenende in der Nachspielzeit einen Elfmeter parierte. Karrer war heute erneut der „Matchwinner“ und rettete dem FC Münsingen einen wichtigen Auswärtspunkt. Denn kurze Zeit später beendete der Unparteiische die Partie.

 

Weiter geht es nächsten Sonntag mit dem zweiten Berner-Derby in dieser Saison. Der FC Köniz wird auf Sandreuten zu Gast sein.

 

Nächstes Spiel:

Sonntag, 21. Oktober 2018 14.00 Sandreutenen

FC Münsingen – FC Köniz

Telegramm:

FC Wohlen – FC Münsingen (1:0) 1:1

Tore:

43. Minute 1:0

66. Minute 1:1 Murina

Zuschauer: 275

Der FC Münsingen spielte in folgender Formation:

Karrer, Rothen, Gafner, Mumenthaler, Funaro, Erzinger (46. Hubacher), Selmani (65. Christen), Collard (46. Murina), Lavorato, Siegfried, Gasser

Bemerkungen:

T. Dreier gesperrt. M. Dreier, Hischier und Strahm verletzt.

Wittwer und Fryand kamen in der 2. Mannschaft zum Einsatz.

(19.) Mumenthaler und (80.) Rothen auf Seiten des FC Münsingen verwarnt.


Autor
Statistik

Erstellt: 14.10.2018
Geändert: 14.10.2018
Klicks heute:
Klicks total: