• Sport

Fussball Schweizer-Cup 1/16-Final - Der FC Münsingen gewinnt sensationell gegen den Tabellenführer der Challenge League(!), den FC Schaffhausen, mit 1:0

Münsingen dominierte die ersten paar Minuten des Spiels, Schaffhausen wirkte überrascht. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel, mit wenigen gefährlichen Torszenen auf beiden Seiten, bis zur 32 Minute. Die Schaffhausen Zuschauer jubelten bereits, jedoch klärte die FCM Abwehr den Ball haarscharf vor der Linie. Praktisch im Gegenstoss gelang den Aaretalern das viel umjubelte 1:0. In der zweiten Hälfte spielte sich das Spiel nur noch vor dem Münsingen-Gehäuse

Der FC Münsingen kam in den ersten Minuten für die Schaffhauser überraschend spielbestimmend ins Spiel. Nach wenigen Sekunden wusste sich ein Schaffhauser Abwehrspieler nur noch mit einem Rückpass zum eigenen Torhüter zu helfen. Viele Münsingen Zuschauer waren empört, sie sahen einen gewollten Rückpass, was einen indirekten Freistoss aus wenigen Metern zu Folge gehabt hätte, jedoch entschied der Schiedsrichter die Partie fortzusetzen. In den weiteren Minuten entwickelte sich ein munteres Spiel mit Tor Abschlüssen auf beiden Seiten. In der 32. Minute jubelten die Gäste Zuschauer bereits aber Schenkel rettete mirakulös noch vor der Linie. Das war sehr knapp.

Praktisch im Gegenstoss legte Lavorato für Hubacher auf, der zögerte keine Sekunde und schoss aus etwa fünfzehn Meter, dieser Abschluss ging um Haaresbreite am rechten Torpfosten vorbei. Dieser Torschuss wurde allerdings noch von einem FCS Abwehrspieler abgelenkt. Der darauf folgende Eckball spedierte Lavorato in die Mitte des Strafraums, dort stand T. Dreier genau richtig und schoss den viel umjubelten Führungstreffer. Einmal mehr traf T. Dreier. Dies war sein zweiter Treffer im Cup, in der Liga erzielte er bereits vier Tore. Münsingen ging mit einer 1:0 Führung in die Pause.

Die Ostschweizer, die seit zwei Spielen von der GC Legende Smiljanic trainiert werden,  kamen besser aus der Kabine. Sie nahmen das Spieldiktat nun definitiv in die Hand. Das Spielgeschehen verlagerte sich nun ganz in die Platzhälfte vom Münsingen. Schaffhausen baute enormen Druck auf, jedoch ohne richtig gefährlich zu werden. Die Aaretaler Abwehr mauerte exzellent und liess die Offensive der Schaffhauser verzweifeln. Trainer Feuz brachte frischen Wind in die Partie. Murina, Erzinger und Funaro kamen für die sichtlich ausgepumpten Mumenthaler, Hubacher und Christen.

Die letzten 10. Minuten brachen an und noch immer stand es 1:0. Schaffhausen warf natürlich alles nach vorne aber immer wieder stand bei einem Abschluss ein Münsinger Spieler im Weg. Was für eine Abwehrschlacht. Nachdem der letzte Eckball des FC Schaffhausen in der 94. Minute auch noch mit Mühe und Not durch Torhüter Karrer abgewehrt werden konnte, beendete der Schiedsrichter die Partie.

 

Was für ein Erfolg für den „kleinen“ FC Münsingen. Nach dem grossen Sieg im Jahr 2014 gegen das Challenge League Team FC Wil, ist heute ein weiterer grosser Erfolg dazu gekommen.  Der FC Münsingen zieht in die 1/8 Finals des Helvetia Schweizer-Cup ein.

Die Achtelfinals finden am 25/26 Oktober 2017 statt. Unser Gegner wird heute Abend im Sportpanorama ausgelost.

 

Telegramm:

FC Münsingen – FC Schaffhausen(Challenge League) 1:0 (1:0)

Zuschauer: 1000

 

Tore:

34. Minute 1:0 T. Dreier

 

Schiedsrichter: Ovcharov Vladimir

 

Der FC Münsingen spielte in folgender Formation:

Karrer, Thalmann, Schenkel, T. Dreier, Strahm, Mumenthaler, (66.Erzinger), Hubacher (60.Murina), Lavorato, Christen (78.Funaro) , M. Dreier, Gasser

 

Bemerkungen:

Selmani verletzt, Salihi 2. Mannschaft

Strahm(29), M. Dreier(67), T. Dreier(81) auf Seiten des FC Münsingen verwarnt.

 

P. Nobs, FC Münsingen

 


Autor
Statistik

Erstellt: 17.09.2017
Geändert: 17.09.2017
Klicks heute:
Klicks total: