• Region

Grosshöchstetten - Spielgruppe Rägeboge eröffnet

Im Rhynhuus, einer gemeindeeigenen Liegenschaft, hat sich Martina Glauser seit April mit der Spielgruppe «Rägeboge» eingemietet. Neben dem «Märlihus» im unteren und dem «Sunnestrahl» im oberen Dorfteil ergänzt sie so in der Dorfmitte das Angebot für drei- bis fünfjährige Kinder. Am Tag der offenen Tür konnte die Bevölkerung die Räume in der Altbauwohnung besichtigen. Dem Besucher fiel sofort der Charme der Wohnung auf: Ein Entrée mit einem ovalen Tisch, ein grosser Wohnraum mit verschiedenen Sitzgelegenheiten und das Spielstübli, alle Räumlichkeiten niedrig und heimelig, prägen das Ganze. Möglichkeiten zum Zusammensein, Spielen, Sitzen oder Liegen und auch für eigene Aktivitäten sind vorhanden. Ein Chrämerladen, die Verkleiderliecke, der Kochherd und eine Vielzahl von Spielsachen und Bilderbüchern sollen die Kreativität der Kinder anregen. Mit viel Idealismus haben Martina Glauser und ihr Gatte den Räumen ein frisches Aussehen verpasst. Mit dem Vorplatz im Freien und den verschiedenen «Zimmern» sind die Voraussetzungen für eine gute Betreuung gegeben. Die Leiterin will die Kinder nicht mit vorgegebenen Mustern konfrontieren, sondern Raum lassen für freiwilliges, spielerisches Erleben oder eben auch zum Sich-Zurückziehen-dürfen. Es besteht deshalb kein eigentlicher «Spiel- oder Lehrplan». Die Leiterin setzt trotz einem grossen Freiraum aber klare Grenzen. Martina Glauser ist ausgebildete Spielgruppenleiterin und führt seit mehreren Jahren das Mutter- und Kind-Turnen des Frauenvereins.
Im Betreuungsangebot stehen verschiedene Modelle zur Wahl, die von einmal wöchentlich zwei Stunden, bis zu dreimal drei Stunden reichen.

www.wochen-zeitung.ch
www.grosshoechstetten.ch

Autor
jsg, Wochen-Zeitung
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 22.05.2003
Geändert: 22.05.2003
Klicks heute:
Klicks total: