• Region

Grosshöchstetten / Schlosswil: Bald ein gemeinsames Altersleitbild

Der Gemeinderat Grosshöchstetten hat beschlossen die Altersleitbilder der Gemeinde zu überarbeiten. Dabei sollen auch die beiden Leitbilder von Schlosswil und Grosshöchstetten zusammengeführt werden.

Es gibt immer mehr ältere Leute: Für diese will Grosshöchstetten das Angebot genauer definieren. (Symbolbild: Res Reinhard)

"Altersleitbilder werden in Zukunft immer mehr gefragt sein, da es ja auch immer mehr ältere Menschen gibt", sagt Gemeindepräsidentin Christine Hofer zur Entscheidung, das Altersleitbild der Gemeinde zu überarbeiten.

 

Eine Gemeinde zwei Leitbilder

Zurzeit gibt es in der Gemeinde Grosshöchstetten noch zwei Altersleitbilder, eines von Grosshöchstetten selbst und eines von Schlosswil. Mit dem neuen Leitbild sollen diese vereinheitlicht werden. "Es ist ja schon etwas komisch wenn eine Gemeinde zwei Altersleitbilder hat", meint Hofer.

 

Das aktuelle Leitbild von Schlosswil stammt von 2009, das von Grosshöchstetten sogar noch von 2005. "Die alten Leitbilder sind nicht schlecht, aber in Grosshöchstetten wurde damals vieles so formuliert, dass es  viel Spielraum bei der Auslegung gibt", so Hofer. Das Ziel des neuen Leitbildes sei daher auch, das Angebot der Gemeinde klar zu definieren.

 

Wofür ist die Gemeinde zuständig?

Einige ältere Leute seien noch sehr aktiv und tatkräftig, andere weniger, da gebe es ganz unterschiedliche Bedürfnisse. "Wir wollen uns anschauen was konkret in der Gemeinde gebraucht wird und auch mit den Institutionen abstimmen, die bereits in diesem Bereich aktiv sind", sagt Hofer. Auch solle der Altersarbeit mehr Rechnung getragen werden. "Und wir wollen festlegen, was die Gemeinde überhaut anbieten kann und soll, und wo sie nicht zuständig ist."

 

Die Überarbeitung des Leitbildes wird von Pro Senectute begleitet und findet zusammen mit mehreren anderen Gemeinden aus der Region statt. Der Kanton leistet finanzielle Beiträge an den Überarbeitungsprozess. Die Restkosten werden unter den teilnehmenden Gemeinden nach Anzahl der Einwohner*innen im Alter von über 65 Jahren aufgeteilt.

 

[i] Die Überarbeitung des Altersleitbildes Grosshöchstetten findet zusammen mit den Gemeinden  Konolfingen, Arni, Biglen, Bowil, Landiswil, Mirchel, Oberhünigen, Oberthal, Walkringen und Zäziwil statt.


Autor
Melanie Burkhard, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 26.06.2020
Geändert: 26.06.2020
Klicks heute:
Klicks total: