• Region

Gemeindewahlen: Schwappt die grüne Welle nach Bolligen?

Zum ersten Mal nehmen auch die Grünen an den Bolliger Gemeindewahlen teil. Ihr Ziel: Am 8. November die grüne Welle ins Dorf zu holen.

Die Kandidatinnen für den Gemeinderat: (v.l.) Catherine Meyer, Margrit Durrer und Alice Zbinden. (Bild: zvg)

"Die nationalen Wahlen vor einem Jahr haben es gezeigt: Das Stimmvolk möchte die Schweiz auf Klimakurs bringen". Das schreiben die Grünen Bolligen in ihrer Medienmitteilung. Bei den letzten Nationalratswahlen war auch in Bolligen der Wähleranteil der Grünen deutlich gestiegen. Von 7,2 Prozent im Jahr 2015 auf 12.3 Prozent vier Jahre später. Diesen Trend möchte die Ortspartei auf die Gemeindeebene holen. Sie nimmt erstmals an den Bolliger Gemeindewahlen teil.

 

Klimaschutz, Ressourcenschonung, Familienförderung und Chancengleichheit in der Bildung, so die Kernthemen der Grünen Partei.„Das politische Handeln in den nächsten zehn Jahren wird das Leben auf diesem Planeten für kommende Generationen definieren.“ Das Handeln gegen die Klimakrise müsse auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene geschehen.

 

Die Ortspartei tritt mit insgesamt sieben Kandidat*innen für Gemeinderat und Bildungskommisison an. Auf der Liste für den Gemeinderat kandidieren drei Frauen. Auf dem ersten Listenplatz steht Catherine Meyer, Fachverantwortliche für die Website der Berner Fachhochschule. Weiter kandidieren Alice Zbinden, Schulleiterin von KerbHolz28 und Margrit Durrer, Leiterin Personal bei der Gewerbeschule Bern (gibb).

 

Verbindung mit der SP für Richtungswechsel

Die Grünen sind für die Gemeindewahlen eine Listenverbindung mit der SP eingegangen. Das bedeutet, dass alle Stimmen, die an die beiden Parteien gehen, zusammengezählt werden, als es ob eine einzige Liste wäre. Die Kandidatinnen und Kandidaten mit den meisten Stimmen auf den verbundenen Listen werden gewählt.

 

Das seien „ideale Voraussetzungen“, um der FDP, SVP sowie der Vereinten Mitte, einer gemeinsamen Liste der EVP, GLP, BDP und des forums bp, ehemals Bolligen Parteilos, die Stirn zu bieten und Wählerinnen für grüne Anliegen zu mobilisieren. „Die Zeit für einen grünen Richtungswechsel in Bolligen scheint reif.“

 

Aktuell halten im Gemeinderat Bolligen die FDP zwei Sitze, SP, SVP, BP/GLP und BDP halten je einen.

 

[i] Alle Kandidat*innen

Gemeinderat (alle doppelt aufgeführt):

1/2Meyer Catherine 1989 Product Owner/Fachverantwortliche Webportal Eisengasse 27, Bolligen

3/4 Zbinden Alice Maria 1962 Schulleiterin Harnischhut 206, Bolligen

5/6 Durrer Margrit 1961 Leiterin Personal Lutertalstrasse 65, Bolligen

 

Bildungskommission:

1 Meyer Catherine 1989 Product Owner/Fach-verantwortliche Webportal Eisengasse 27, 3065 Bolligen

2 Zbinden Alice Maria 1962 Schulleiterin Harnischhut 206, Bolligen

3 Vanoni Vera 1992 Theaterpädagogin Bolligenstrasse 65, Boligen

4 Leutenegger Ursina 1989 Kunstvermittlerin Bolligenstrasse 65, Bolligen

5 Meyer Dino 1987 Webentwickler Bolligenstrasse 65, Bolligen

6 Overhage Felicia 1976 Lehrerin Hühnerbühlstrasse 40, Bolligen


Autor*in
pd/abu, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 25.09.2020
Geändert: 25.09.2020
Klicks heute:
Klicks total: