• Sport

Heimweltcup in Adelboden: Comeback von Luca Aerni am Chuenisbärgli?

Die letzten Erfolge des Grosshöchstetters Luca Aerni liegen schon eine Weile zurück. An diesem Wochenende steht der Weltcup in Adelboden auf seinem Programm. Ein Markenwechsel soll für einen Erfolg am Chuenisbärgli helfen.

(Bild: Facebook/LucaAerni)

Drei Jahre ist es mittlerweile schon her, seit Luca Aerni seinen grössten Erfolg feierte, als er den Kombinationsslalom an der Weltmeisterschaft  in St. Moritz sensationell gewinnen konnte. In den letzten zwei Jahren wurde es ruhig um den Grosshöchstetter, und er schaffte es nicht mehr unter die Top-15 an einem Weltcup-Slalom. Dies könnte sich in dieser Saison wieder ändern.

 

Dass mit ihm wieder zu rechnen ist, zeigte er beim Europacup-Rennen Mitte Dezember, als er auf den dritten Rang fuhr. Auch wenn er sich am Mittwoch in Zagreb nicht für den zweiten Lauf qualifizieren konnte, werden die Karten am Wochenende wieder neu gemischt. Am Sonntag startet Aerni beim Slalom des Heimweltcups am legendären Chuenisbärgli in Adelboden. Da der Fokus momentan auf anderen Schweizer Ski-Stars wie Daniel Yule und Ramon Zenhäusern liegt, wäre ein Erfolg des Grosshöchstetters eher eine Überraschung.

 

Mit neuem Material am Start

Was für den 27-Jährigen spricht, ist der erste Markenwechsel seiner Karriere. Seit dem Sommer fährt er nicht mehr Salomon- sondern Fischer-Ski. Er habe sich sofort wohlgefühlt mit dem neuen Material und sei nun freier im Kopf, sagte Aerni diese Woche gegenüber der Berner Zeitung BZ.

 

[i] Der Slalom in Adelboden wird am Sonntag 10. Januar ab 10:30 live auf SRF 2 übertragen.


Autor*in
Adrian Kammer, adrian.kammer@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 08.01.2021
Geändert: 08.01.2021
Klicks heute:
Klicks total: