• Sport

Hornussen – Richigen A und B vergeben Horngewinn, Chance im Ausstich

Alle drei Mannschaften von Richigen nahmen an diesem Wochenende an den Interkantonalen Hornusserfesten in Herzogenbuchsee teil. Leider konnte kein Horngewinn gefeiert werden. Richigen A lag zu diesem Zeitpunkt auf dem 2. Schlussrang der 1. Stärkeklasse und musste sich den zweitletzten Streich des gesamten Festes als Nummero schreiben lassen und fällt so auf den 6. Schlussrang zurück. Im Ausstich zeigte Richigen B am Bock eine nicht mehr so gute Leistung wie am Morgen und fällt vom 2. auf den 4. Schlussrang in der 2. Stärkeklasse zurück. Bei Richigen C fallen am Samstag sowohl beim Anhornussen und im Ausstich Nummern und es resultiert der 12. Schlussrang in der 4. Stärkeklasse.

Peter Schüpbach und seine beiden Söhne Reto und Fabio kehren alle drei mit Kranz oder Auszeichnung vom Fest in Herzogenbuchsee nach Hause.
Ruedi Wyss (Bild Mitte) von Richigen B im tollen 3. Rang der 2. Stkl.

Richigen A und Richigen B traten am Sonntag am Interkantonalen Fest in Herzogenbuchsee an. Mit insgesamt 8 NLA Mannschaften inklusive der Meistermannschaft aus Höchstetten von total 16 Mannschaften war das Teilnehmerfeld für Richigen A in der 1. Stärkeklasse stark besetzt. Für Richigen B in der 2. Stärkeklasse sah die Ausgangslage auch harte Konkurrenz voraus. Fünf stärkere NLB Mannschaften und sonst alles 1. Liga Mannschaften waren hier die Gegner. Der Grund für das starke Teilnehmerfeld liegt sicher auch am ESAF 2019 in Zug. Am Wochenende vom 24./25. August finden zwei andere Interkantonale Hornusserfeste statt und viele Hornusser werden lieber das sportliche Geschehen am ESAF 2019 verfolgen wollen und meldeten sich für die Interkantonale Feste von diesem Wochenende an.

 

Der Gegner im Anhornussen für Richigen A hiess Schüpbach A. Zu Beginn des Spiels hatte Richigen A eher Mühe die Nousse frühzeitig zu sehen. Es besserte sich danach und das Anhornussen konnte ohne Nummer abgeschlossen werden. Am Bock zeigte Richigen A einen guten Beginn beim Schlagen, zwei etwas kürzere Streiche mussten notiert werden. Auf drittem Rang liegend eng zu den 4. und 5. Platzierten gings am Nachmittag gegen Wasen-Lugenbach A in den Ausstich. Mit zwei sehr guten Umgängen am Nachmittag legte Richigen A die Basis für den Podestplatz. Vorne lag nur noch Höchstetten A. Wäseli A konnte ein Nouss nicht abwehren und fiel platzierungsmässig zurück. Von hinten konnte keine Mannschaft mehr Richigen A in den Punkten überholen und der Gegner Wasen-Lugenbach A fiel im letzten Umgang auch etwas zurück. Der letzte zählbare Spieler von Wasen-Lugenbach A schlug seinen ersten Streich und dieser flog in den 19er. Vorne meldeten die Richigen Abtuer diesen Nouss, aber zu hinterst im Ries wurde dieser Nouss ein Tick zu spät gesichtet. Trotz Hechtsprung fiel der Nouss im Ries zu Boden. Dies war ein sehr bitterer Moment für Richigen A. Beim 107. Streich von total 108 Streichen des Festes oder einfacher gesagt beim zweitletzten Streich passierte dieser Fehler, was Richigen A den Horngewinn kostete. Richigen A fiel wegen dieser Nummer zurück im Klassement und gewann im 6. Rang den letzten Mannschaftspreis, eine Bernerkanne.

 

Richigen B war am Sonntagmorgen voll parat und konnte Anschlagen. Mit zwei sehr guten Riesen startet Richigen B in das Fest. Auch das Ries konnte Richigen B gekonnt verteidigen. In der Zwischenrangliste reichte dies auf den sehr guten 2. Platz hinter Hochstetten B. Am Nachmittag konnte Richigen B nicht mehr ganz an die gute Schlagleistung vom Morgen anknüpfen. Vereinzelt schlichen sich kürzere einstellige Streiche in den Umgang. Letztlich waren dies für Richigen B einige schlechte Treffer zu viel. Richigen B wurde von der Konkurrenz von hinten überholt und schloss das Fest auf dem 4. Schlussrang in der 2. Stärkeklasse mit dem Gewinn einer Grossen Glocke ab. Es fehlte am Schluss nur wenig. Nur 10 Punkte weniger als der Drittplatzierte und zum Trinkhorn-Rang waren es.

 

Richigen C bestritt schon am Samstag ihr Interkantonales Fest am gleichen Ort. Die Bedingungen waren am Samstagmorgen nicht vergleichbar und das Fest musste bei Regenfall begonnen werden. Schon beim Anhornussen musste Richigen C drei Nummern schreiben lassen. Am Nachmittag im Ausstich lief es nicht viel besser. Wiederum drei Nousse fielen innerhalb des Rieses zu Boden. Mit einem Spieler vom Gegner Schüpbach B hatte Richigen C richtig Mühe. Gleich 4 Nummern bei Richigen C gingen an diesem Tag aufs Konto dieses Spielers. Richigen C musste als Mannschaft ohne Preisgewinn von diesem Fest nach Hause reisen.

 

Am kommenden Wochenende bietet sich für die Mannschaften von Richigen auf dem Belpmoos die Chance zur Verbesserung an den MWHV-Verbandsfesten.

 

Schlussresultate:

Richigen A 1 Nr. 2017 Punkte     -    1. Stärkeklasse, 6. Rang mit Bernerkanne

Richigen B 0 Nr. 1579 Punkte     -    2. Stärkeklasse, 4. Rang mit Grosser Glocke

Richigen C 6 Nr. 981 Punkte       -    4. Stärkeklasse, 12. Rang ohne Preis

 

Top-5 Einzelschläger von Richigen A und Rang-Kranzgewinner (1. Stkl.):

4. Rang Stettler Martin   137 Punkte
17. Rang Nyffenegger André   128 Punkte
28. Rang Knöpfel Simon   124 Punkte
29. Rang Lüthi Heinz   124 Punkte
30. Rang Bachmann Roger   123 Punkte

 

Top-2 Einzelschläger von Richigen B und Rang-Kranzgewinner (2. Stkl.):

3. Rang Wyss Ruedi   122 Punkte
18. Rang Läderach Sandro   112 Punkte

 

Top-3 Einzelschläger von Richigen C und Kranzgewinner (4. Stkl.):

12. Rang Kohler Marcel   88 Punkte
17. Rang Walthert René   85 Punkte
29. Rang Blatter Martin   80 Punkte

 

Besten Dank dem Nouss-Sponsor
Implenia Schweiz AG, Wattenwil
www.implenia.com


www.hgrichigen.ch / www.facebook.com/hgrichigen


Autor
Thomas Ramseier, Richigen Hornusser
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 12.08.2019
Geändert: 12.08.2019
Klicks heute:
Klicks total: