• Sport

Hornussen NLA SK-Meisterschaft – Wäseli A verliert nach Punkten gegen Höchstetten A

Bei zwar warmen aber oft nassen Wetterbedingungen duellierten sich heute Sonntag Wäseli gegen Höchstetten auf hohem Niveau. Am Schluss gewinnt der Favorit mit 63 Zählern Vorsprung und holt sich so den Gruppensieg. Nun wird im Final resp. Halbfinal um den Titel der diesjährigen Stärkenklassenmeisterschaft gespielt.

höchstetten.jpg
höchstetten.jpg
die drei besten Wäseler: v.l.n.r. Keller Pascal mit 81, Gasser Michael mit 83 und Wenge Christian mit 82 Schlagpunkten

Der Gegner der letzten Runde war kein geringere als das aktuell erstplatzierte Höchstetten A. Obwohl die Qualifikation für die Endrunde für beide Equipen bereits vor dieser Partie klar war, scheute keine Seite das vorhandene Potenzial zu präsentieren.


So begonnen die Wäseler vor beträchtlichem Publikum pünktlich um 13:00 Uhr bei mässig starkem Gegenwind. Die Riese von 332 und 323 waren den Bedingungen entsprechend sehr souverän und auch für Höchstetten fordernd. Wäseli A musste sich zwar eine «eins» notieren lassen und einige «Halbläbegi», durfte aber durchaus zufrieden sein mit dem ersten Halbzeitscore. Die Höchstetter nahmen die Offerte entgegen und lieferten ebenfalls eine überzeugende Partie. Nach einem kurzen Unterbruch infolge Regen lag das Punktedelta zwischen den beiden Truppen bei lediglich siebzehn Punkten. Somit lag noch für beiden Spitzenteams alles drin.

So gings in den zweiten Umgang. Wäseli A musste sich glücklicherweise keinen Einstelligen mehr notieren lassen, aber die Trefferquote nahm nach dem zweiten wetterbedingten Unterbruch etwas ab. Schlussendlich legte man zwar um zwölf Punkte zu, wusste jedoch, dass dies für Höchstetten A nur mit Glück reichen würde.
Zu Ungunsten der Vechiger lag’s dann nicht am Glück, sondern viel mehr am perfekten letzten Umgang der Höchstetter. Mit einer praktisch 100%igen Trefferquote überschlägt Höchstetten A Wäseli A mit 63 Schlagpunkten.

 

Ausblick: kommendes Wochenende spielt Wäseli gegen Lyss und Höchstetten gegen Heimiswil die Halbfinals, anschliessend geht’s am ersten Septemberwochenende um die Wurst. Somit haben noch alle Teams die Möglichkeit, am Schluss auf Platz eins zu stehen.

 

Wäseli A 0 / 1’322 (332/323/327/340)

Höchstetten A 0 / 1’385 (331/341/355/358)

 

Die besten Einzelschläger

 

Stefan Studer 21 23 23 24 Total 91

Kindler Jan 21 22 22 18 Total 83

Wälti Lukas 18 21 22 22 Total 83

Gasser Michael 21 20 21 21 Total 83

Huber Robin, Erni Simon und Wenge Christian mit je 82 Punkten


Autor:in
Simon Herrmann, HG Wäseli
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 22.08.2021
Geändert: 23.08.2021
Klicks heute:
Klicks total: