• Sport

In letzter Sekunde: Tom Lüthi zuoberst auf dem Podest

Tom Lüthis Saisonende gestaltet sich als Höhepunkt. Auf der Zielgeraden kämpft sich der Oberdiessbacher an Tito Rabat vorbei an die Spitze.

Tom Lüthi startete heute in Valencia auf dem Circuit Riardo Tormo mit sieben WM-Punkten mehr als sein Herausforderer Aegeter aus Rohrbach. Das Motto-2-Rennen entschied, wer von den beiden der schnellste Berner ist. 

Sieg zum Saisonende

Es war das letzte Rennen der Saison für Tom Lüthi. Auf der Zielgeraden gelang dem Oberdiessbacher in letzter Sekunde das Unmögliche: Es überholte den Weltmeister Tito Rabat.

"Ich kann es kaum glauben, aber dieses Geschenk nehme ich natürlich gerne", freut sich der 28-Jährige, wie der Blick berichtet. "Zuvor hatte ich keine Chance, an ihm vorbeizukommen. Am Ende ist es ein Sieg. Ich bin glücklich, die Saison so zu beenden."

Bester Schweizer

Für Lüthi bedeutet dies den zweiten Saisonsieg und den neunten Sieg auf seine gesamte Karriere gesehen. Der 28-jährige hat sich auf den 4. WM-Rang gefahren und ist somit wieder der beste Schweizer. Denn sein Konkurrent Aegerter beendete das Rennen auf dem 6. Rang und belegt somit in der Moto-2-WM den 5. Platz.

Autor
pd/aha, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 09.11.2014
Geändert: 09.11.2014
Klicks heute:
Klicks total: