• Region

Angebote abgesagt: Jugendarbeit Worb hilft nun bei Freiwilligenarbeit

Wegen der Weisungen des Bundesrates mussten alle Veranstaltungen der Jugendarbeit Worb abgesagt werden. Das Team steigt dafür nun beim Solidaritätsnetzwerk «Worb hilft Worb» ein.

Setzt sich für das Allgemeinwohl ein: DieJugenarbeit Worb engagiert sich nun bei "Worb hilft Worb". (Bild: jugendarbeit-worb.ch)

Bis zum 30. April sind sämtliche Veranstaltungen der Jugendarbeit Worb abgesagt und der Betrieb von Freizeithaus und Robi Rüfenacht ausgesetzt. "Das Team der Jugendarbeit Worb setzt sich aber für eine gelebte Generationensolidarität ein, indem es die Koordination des Solidaritätsnetzwerks 'Worb hilft Worb' unterstützt", teilt die Jugendarbeit Worb mit. Der Trägerverein offene Kinder- und Jugendarbeit Worb (TJWO)  habe beschlossen, sofort alle Ressourcen der Worber Jugendarbeit  zur Unterstützung von Gemeinde und Bevölkerung zur Bewältigung der Coronakrise bereit zu stellen.

 

Jugendarbeit koordiniert Freiwillige

Die Jugendarbeit Worb übernehme ein grosses Engagement bei «Worb hilft Worb» im Aufbau und der Koordination der Freiwilligeneinsätze. "So werden in den nächsten Tagen alle Bewohner*innen über 65 Jahren einen Flyer mit den Informationen zum Projekt erhalten und können sich bei Hilfebedarf direkt über die angegebene Telefonnummer, welche bis auf Weiteres von der Jugendarbeit Worb bedient wird, melden", heisst es in der Mitteilung.

 

Weiter würden die Räumlichkeiten im Freizeithaus sowie logistische Unterstützung bereitgestellt.

 

Aufsuchende Jugendarbeit wird ausgebaut

Nicht von der Schliessung betroffen ist die von der Jugendarbeit Worb geführte Beratungsstelle für Kinder- und Jugendfragen. "Das Einstellen des öffentlichen Kultur- und Sportlebens ist besonders für die Jugendlichen mit viel unorganisierter Freizeit verbunden", so die Jugendarbeit. Beim Aufenthalt im öffentlichen Raum würden jedoch kaum die dringend notwendigen Hygienevorschriften des BAG eingehalten. "Deshalb wird die aufsuchende Jugendarbeit punktuell ausgebaut, um die Jugendlichen gezielt für Eigenverantwortung und Solidarität zu gewinnen", teilt die Jugenarbeit mit.

 

[i] Die Jugendarbeit Worb ist weiterhin per Mail (info@jugendarbeit-worb.ch), über 031 839 66 68 und immer über 079 430 15 32 erreichbar. Die aktuellsten Informationen online: www.jugendarbeit-worb.ch.


Autor*in
pd/ib, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 21.03.2020
Geändert: 21.03.2020
Klicks heute:
Klicks total: