• Region

Katze befreit: Erster Feuerwehreinsatz des Jahres mit Happy End

Die Münsinger Feuerwehr rückte heute Abend zum ersten Mal in diesem Jahr aus. Grund: Katze Nala fiel in eine Warmluftheizung.

Glücklich vereint: Katzenhalter Matthias Stähli mit seiner Nala. (Bild: zvg)
Musste demontiert werden: In diese mobile Bauwarmluftheizung hatte sich die Katze verirrt. (Bild: zvg)
Aufgesägt: Der Ventilator, in dem sich Nala befand, musste mit der Trennscheibe geöffnet werden. (Bild: zvg)

"Wenigstens war der erste Einsatz in diesem Jahr ein positiver", sagt Feuerwehrkommandant Markus Joss nach dem Einsatz. Der Alarm ging um 20:07 Uhr ein. Zu zweit rückte die Feuerwehr aus.

 

"Auf dem Areal der Firma Krüger am Buchliweg 4 trafen wir auf den Katzenhalter Matthias Stähli", berichtet Joss. Nachdem Nala nicht wie gewohnt püntklich zuhause gewesen sei, habe dieser sich auf die Suche nach ihr gemacht und sie auch gefunden.

 

Ventilator aufgesägt

"Die Katze war in den Ventilator einer mobilen Bauwarmluftheizung gefallen und konnte nicht mehr von selber wieder heraus", so Joss. Nach Beizug eines Krüger-Mitarbeiters konnte die Heizung in die Werkstatt gefahren und dort soweit möglich auseinandergenommen werden. "Zuletzt mussten wir den Ventilator mit der Trennscheibe öffnen", erzählt Joss.

 

So konnte Nala unverletzt befreit werden. Der Firma Krüger bleibt es nun, die Heizung wieder zu reparieren.


Autor
Isabelle Berger, isabelle.berger@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 03.01.2019
Geändert: 03.01.2019
Klicks heute:
Klicks total: